Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HCL-Spielerinnen beim Turnier in Wittlich gefordert – Katja Schülke fällt aus

HCL-Spielerinnen beim Turnier in Wittlich gefordert – Katja Schülke fällt aus

Die Bundesliga-Handballerinnen des HC Leipzig müssen bei ihrem ersten Saison-Vorbereitungsturnier an diesem Wochenende auf Kapitän Katja Schülke verzichten. Die Stammtorhüterin fährt zwar mit ins 550 Kilometer entfernte Wittlich, wird aber nicht spielen.

Voriger Artikel
Sport trifft Style: Leipziger HCL-Damen genießen Fotoshooting für Fan-Plakate
Nächster Artikel
Kudlacz muss operiert werden – HC Leipzig trainiert mit dänischem Spitzenteam

Torhüterin Katja Schülke bekam beim Training einen Ball unglücklich ins Gesicht, die Ärzte erteilten ein Sportverbot.

Quelle: LVZ Archiv

Leipzig. Die Nationalspielerin bekam beim Training am Donnerstag einen Ball unglücklich ins Gesicht und erhielt aufgrund der Schwere des Treffers von den Ärzten ein Sportverbot bis kommenden Mittwoch. Das teilte der Verein am Freitag mit.

Für die übrigen Spielerinnen steht in Wittlich beim hochklassig besetzten „Stelioplast-Cup" die erste große Herausforderung nach dreiwöchiger Saisonvorbereitung an. Sie treffen in der Vorrunde in Gruppe A auf den dänischen Meister FC Midtjylland sowie die DJK MJC Trier. In Gruppe B stehen sich mit Bayer Leverkusen, Champions-League-Gewinner Larvik HK und dem Nationalteam Großbritanniens ebenfalls drei starke Teams gegenüber.

„Wir kommen immer wieder gern nach Wittlich, denn es ist seit der ersten Austragung ein sehr gut organisiertes Event, dass aufgrund seiner starken Besetzung wohl zum wichtigsten Vorbereitungsturnier in Deutschland zählt", so HCL-Manager Kay-Sven Hähner. Der HC Leipzig ist bereits seit der ersten Auflage des mittlerweile zum zwölften Mal ausgetragenen Turniers dabei und Rekordgewinner des „Stelioplast-Cups".

„Ich habe schon sehr viel über Wittlich gehört, denn das Turnier hat nicht nur in Deutschland einen sehr guten Ruf", sagte HCL-Trainer Stefan Madsen. Es werde in diesem Jahr sicher schwer dort zu bestehen, weil Katja Schülke nicht spielen könne. „Aber auf die Ergebnisse kommt es uns in der Vorbereitung nicht an", so Madsen.

Um den Ausfall von Katja Schülke zu kompensieren, wird Kathleen Grosser aus dem HCL-Juniorteam ihren Urlaub abbrechen und den Kader des mehrmaligen deutschen Meisters als zweite Torhüterin hinter Julia Plöger komplettieren, da U19-Nationaltorhüterin Anne Voigt derzeit in den Niederlanden bei der Europameisterschaft im Einsatz ist.

Das Auftaktspiel am Samstag bestreiten die Leipzigerinnen. Anwurf gegen Trier ist um 11.30 Uhr, gespielt werden jeweils zwei Mal 25 Minuten. Um 17.10 Uhr stehen sich dann der HCL und der FC Midtjylland gegenüber.

Am Sonntag messen sich die Gruppenersten und -zweiten im Überkreuzvergleich, auch die Dritten treten gegeneinander an. 16.20 Uhr beginnt das Spiel um Platz 3, der Turniersieger wird ab 17.35 Uhr ermittelt.

ic/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News