Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HCL greift gegen Bietigheim auf Junioren-Nationalspielerinnen zurück

Handball-Topspiel HCL greift gegen Bietigheim auf Junioren-Nationalspielerinnen zurück

Gegen die SG BBM Bietigheim-Bissingen führt der HCL am Mittwoch in der heimischen Arena eine verletzungsbedingt stark ausgedünnte Truppe aufs Feld. Dafür bekommen Spielerinnen aus dem Juniorkader ihre Chance. Für die Leipziger Fans gibt es ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten.

Julia Weise aus dem Junior-Team des HCL bekommt gegen Bietigheim eine weitere Chance.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Am Feiertag steht dem HCL mit Bietigheim-Bissingen ein schwerer Gegner ins Haus. Die Randstuttgarter sind in der Bundesliga in dieser Saison bislang als einziges Team ungeschlagen. Der Gastgeber hingegen hat gerade arge Probleme: Viel Spielerinnen sind verletzt, Chefcoach Norman Rentsch muss improvisieren.

Shenia Minevskaja hat sich beim Sieg gegen Astrachan die Hand verletzt: Mittelfinger-Luxation und Mittelhandbruch. Kapitän Karolina Kudlacz-Gloc laboriert weiter an Rückenproblemen durch Gleitwirbel. Franziska Mietzner hat Knieprobleme auch Tamara Bösch hat ein kaputtes Knie und Michelle Urbichts Schulter ist lädiert. Um den Kader etwas zu entlasten, zieht Trainer Rentsch zwei Spielerinnen aus dem Jugendkader für das Spiel am Mittwoch (17.30 Uhr) heran. Julia Weise - schon in der Champions League dabei - und Emely Theilig sind beide Nationalspielerinnen, jedoch erst 16 Jahre alt.

„Es wird für unsere junge Mannschaft eine riesen Herausforderung, sich gegen dieses Starensembel teuer zu verkaufen“, konstatierte Rentsch vor dem Spiel. Viele Namen der Bietigheimer lassen die HCL-Fans aufhorchen: Nina Müller spielte unter ihrem Mädchennamen Wörz noch in Leipzig. Auch Susann Müller und Maura Visser haben lange in Leipzig für Tore gesorgt. Luisa Schulze lief sogar noch in dieser Saison für die Blau-Gelben auf, wechselte aber kurzfristig nach Baden-Württemberg. Selbst der Trainer war vor zehn Jahren noch in Leipzig: Martin Albertsen stand von 2004 bis 2006 in Diensten des HCL.

Die Partie HCL gegen SG BBM Bietigheim-Bissingen wird 17.30 Uhr in der Arena Leipzig angeworfen. Sportdeutschland.tv überträgt das Spiel live.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News