Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HCL verstärkt sich mit zwei Spielerinnen: Nora Reiche und Jessy Kramer kommen

HCL verstärkt sich mit zwei Spielerinnen: Nora Reiche und Jessy Kramer kommen

Der HC Leipzig hat für die kommende Saison zwei neue Rückraumspielerinnen verpflichtet. Nora Reiche und Jessy Kramer verstärken die Mannschaft im Sommer, teilte der Verein am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Schweres Los für den HCL und ein Wiedersehen mit Jurack und Albertsen im Halbfinale
Nächster Artikel
HCL spielt am Samstag zuhause gegen Trier – Ligapause für Leipziger Handballerinnen

Der HC Leipzig hat für die kommende Saison zwei neue Rückraumspielerinnen verpflichtet. Nora Reiche kehrt zum HCL zurück. (Archivfoto)

Quelle: Hendrik Schmidt

Leipzig. Die Personalplanung des deutschen Handball-Rekordmeisters für die kommende Saison sei nahezu abgeschlossen. Keinen neuen Vertrag erhalten demnach Rannveig Haugen und Ania Rösler sowie die beiden Rechtsaußen-Spielerinnen Louise Lyksborg und Loriane Hellriegel.

Die Leipzigerin Nora Reiche kehrt nach fünf Jahren „in der Fremde" zurück zum HCL, für den sie seit ihrem 13. Lebensjahr bereits zehn Jahre lang im Nachwuchsbereich und später in der Bundesliga gespielt hat. Die 29 Jahre alte Linkshänderin erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. „Ich freue mich wieder auf meine Heimat Leipzig und den HCL, dem ich viel zu verdanken habe", sagte sie.

Auch Manager Kay-Sven Hähner zeigte sich sehr zufrieden: „Das hat wirklich sehr flott funktioniert und wir sind froh, dass Nora wieder zu uns zurück kehrt. Wir sprechen normalerweise keine Spielerinnen von direkten Konkurrenten an, aber wir haben ein eindeutiges Signal von ihr bekommen und haben diese Chance einfach genutzt." Reiche hat zuletzt beim Thüringer HC und zuvor drei Jahre bei Viborg HK gespielt. Auf den dänischen Verein treffen die HCL-Spielerinnen Anfang April im Halbfinale des Europapokals.

Neben Nora Reiche wird die niederländische Nationalspielerin Jessy Kramer künftig den Rückraum der Leipzigerinnen verstärken. Sie unterzeichnete einen Zwei-Jahresvertrag. „Auf Grund ihrer Abwehrstärke erweitern sich unsere Möglichkeiten sehr, aber auch mit ihrer Dynamik und Variabilität im Angriff wird sie ein wichtiger Baustein unserer neuen Mannschaft", sagte Cheftrainer Stefan Madsen über seine neue Spielerin, die nach Maura Visser und Neuzugang Debbie Bont die dritte holländische Nationalspielerin beim HC Leipzig ist.

ic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News