Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Jetzt sagt das Herz ja: HC Leipzig stellt Neuzugänge vor

Verstärkungen Jetzt sagt das Herz ja: HC Leipzig stellt Neuzugänge vor

Es sieht ganz so aus, dass der HC Leipzig die abgelaufene und nicht ganz so glücklich gelaufene Saison schnell vergessen machen will. Noch vor dem offiziellen Saisonende (Verträge enden immer am 30. Juni) und vor Beginn der Ferien stellte der HCL Neuzugänge vor.

Die Neuzugänge des HCL: Franziska Mietzner (l.), Nele Kurzke (M) und Shenia Minevskaja (r.).

Quelle: Christian Modla

Leipzig.  Das gilt für Shenia Minevskaja (22/von TuS Metzingen) und Franziska Mietzner (26/vom THC) gleichermaßen. Die beiden Nationalspielerinnen sollen den HCL-Rückraum verstärken und das einstige Prunkstück zu neuem Glanz verhelfen. Beide sehen in Leipzig eine Top-Adresse. "Ich wollte schon immer mal hier gerne spielen und bin froh, dass es jetzt klappt.

Leipzig ist im Handball eine Top-Adresse, Bedingungen und Strukturen sind hervorragend", sagt Minevskaja, in Minsk geboren und zwischen 2011 und 2013 im Trikot des Thüringer HC dreimal deutsche Meisterin. Franziska Mietzner wollte der HCL schon 2009 und 2010 verpflichten. Zweimal hatte sie abgesagt. "Damals hat mein Herz noch nein gesagt, ich wollte noch nicht von zu Hause weg", erklärt die 1,95 Meter große Handballerin.

Im dritten Anlauf und über den Umweg Thüringer HC klappt es nun doch, die beiden Jahre in Bad Langensalza bezeichnet Mietzner trotz zweier deutscher Meisterschaften als "schwierige, aber lehrreiche Jahre". Sie war beim THC mit den Einsatzzeiten nicht zufrieden, hofft nun in Leipzig auf "mehr Spielanteile, mehr Vertrauen". Auf ein Saisonziel ließen sich die beiden Rückraum-Stars nicht festlegen, einig sind sie sich in der Prognose: "Das wird eine extrem spannende Saison." Das glaubt auch Norman Rentsch.

"Wir haben tolle Neuzugänge und ich glaube, wir haben eine tolle Truppe, mit der wir eine tolle saison spielen können", sagt der HCL-Coach. Manager Kay-Sven Hähner präzisiert: "Klar wollen wir um alle Titel mitspielen." Am 13. Juli starten die HCL-Mädels in die Saisonvorbereitung, am 12. oder 13. Juni ist Bundesliga in Berlin, am 19. September steigt das erste Heimspiel gegen den Buxtehuder SV.

Neu an Bord beim HC Leipzig ist auch Nele Kurzke. Die Torhüterin wechselt vom Zweitligisten Zwickau in die Beletage des Damen-Handballs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News