Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Keine Schützenhilfe aus Paris: HC Leipzig verpasst Champions-League-Qualifikation

Keine Schützenhilfe aus Paris: HC Leipzig verpasst Champions-League-Qualifikation

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben die Qualifikation zur Champions League verpasst. Der Bundesligist verlor am Samstag im Wildcard-Turnier gegen den russischen Vertreter Swesda Swenigorod mit 21:26 (12:12).

Voriger Artikel
Jetzt im Liveticker: HC Leipzig braucht Sieg gegen Zvenigorod für die Champions League
Nächster Artikel
HC Leipzig reist zum Aufsteiger nach Stuttgart – Nationalspielerin Schulze fällt verletzt aus

HC Leipzigs Trainer Stefan Madsen (Archivfoto)

Quelle: dpa

Issy-Les-Moulineaux. Weil Swesda am Sonntag in seinem zweiten Spiel gegen Issy Paris mit 26:20 (11:7) gewann und damit die Schützenhilfe der Französinnen ausblieb, spielt der HCL nun im Europapokal der Pokalsieger. Leipzig landete in der Endabrechnung der Dreier-Gruppe nach dem 21:16-Auftaktsieg gegen Issy am Freitagabend auf Rang zwei. Nur der Sieger buchte das Ticket für die Königsklasse.

„Wir haben zwei sehr starke Spiele gemacht, 110 von 120 Minuten waren sehr gut, nur in den letzten zehn Minuten des Spiels gegen Swesda konnten wir nicht mehr gegenhalten. Aber unser Auftreten macht uns wirklich Mut und wir können erhobenen Hauptes die Rückreise antreten. Diese Stärke müssen wir nun mit in die Bundesliga und die nächsten Europapokalaufgaben nehmen“, sagte Coach Stefan Madsen.

Leipzig trifft nun in der dritten Runde des Cups der Pokalsieger wie in der vergangenen Saison auf Toulon HB. Gespielt wird am 10./11. November in Frankreich, das Rückspiel steigt am 18. November in Leipzig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News