Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kudlacz muss operiert werden – HC Leipzig trainiert mit dänischem Spitzenteam

Kudlacz muss operiert werden – HC Leipzig trainiert mit dänischem Spitzenteam

Rückschlag für den HC Leipzig in der Saisonvorbereitung: Karolina Kudlacz fährt am Freitag nicht mit ins Trainingslager nach Bornholm. Die polnische Nationalspielerin muss in der kommenden Woche operiert werden.

Voriger Artikel
HCL-Spielerinnen beim Turnier in Wittlich gefordert – Katja Schülke fällt aus
Nächster Artikel
HC Leipzig auf Bornholm eingetroffen: Erste Trainingseinheiten sind absolviert

Karolina Kudlacz muss operiert werden.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Mannschaftsarzt Gotthard Knoll will gemeinsam mit Spezialist Jörg Hammer die Schmerzen an der Achillessehne der 26–Jährigen beheben.

„Die MRT-Bilder sehen zwar gut aus, aber sie hat weiter starke Beschwerden, so dass der Eingriff leider notwendig wird“, sagte HCL-Manager Kay-Sven Hähner. Wie lange die Torjägerin ausfallen wird, sei offen.

Derweil startet Coach Stefan Madsen mit seinen Spielerinnen zum Trainingslager auf die Insel Bornholm. Bis zum kommenden Mittwoch stehen gemeinsame Übungseinheiten mit dem dänischen Spitzenklub Viborg HK auf dem Programm. In zwei Testspielen wollen sich die Leipzigerinnen mit dem Team ihres früheren Trainers Martin Albertsen messen.

Verstärkung bekommt der HCL am Montag. Dann reisen Anne Hubinger, Alexandra Mazzucco und Marlene Windisch nach. Die drei Spielerinnen sind derzeit noch bei den Juniorinnen-Europameisterschaften in den Niederlanden.

Am Mittwoch heißt es dann für die Bundesligaprofis erneut Sachen packen. Dann zieht die Mannschaft nach Aalborg um und nimmt dort am Nordic Cup teil. Gegner bei dem Turnier sind unter anderem Gastgeber Aalborg DH und erneut Viborg HK.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News