Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Madsen hadert mit seiner Abwehr – HCL verliert auch den zweiten Test gegen Viborg

Madsen hadert mit seiner Abwehr – HCL verliert auch den zweiten Test gegen Viborg

Der HC Leipzig hat mit einer Niederlage sein Trainingslager auf Bornholm beendet. Im zweiten Test gegen das dänische Spitzenteam Viborg HK verlor die Mannschaft von Trainer Stefan Madsen am Dienstag mit 24:34 (12:16).

Voriger Artikel
Saskia Lang bricht sich das Nasenbein - HCL verliert Test gegen Viborg
Nächster Artikel
HCL gibt Autogramme – Kudlacz trägt Spezialschuh

Anne Müller setzt sich am Kreis durch. Am Ende verliert der HCL dennoch gegen Viborg deutlich.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Am Mittwoch heißt es für die Spielerinnen wieder Tasche packen. Dann geht es weiter zum „Nordic Cup“ in Aalborg.

Nach dem zweiten Testspiel haderte Madsen vor allem mit der Defensive. „Gegen einen Verein wie Viborg wird jeder Fehler sofort bestraft und heute haben wir vor allem in der Abwehr nicht sicher und souverän ausgesehen. Wir waren zu inaktiv und zögerlich, das muss sich ändern“, sagte der Coach.

Vor allem die jungen Spielerinnen brauchen nach Meinung des Trainers noch Zeit zur Eingewöhnung. Erst am Montag waren Anne Hubinger, Alexandra Mazzucco und Marlene Windisch auf der dänischen Insel angekommen. Sie hatten zuvor mit der Junioren-Nationalmannschaft noch in den Niederlanden an den Europameisterschaften teilgenommen.

Verzichten musste Madsen dagegen auf Saskia Lang. Sie hatte sich im ersten Spiel gegen Viborg einen Nasenbeinbruch zugezogen und wird am Donnerstag in Leipzig operiert.

Am Mittwochmittag geht es mit der Fähre zunächst ins schwedische Ystad und dann weiter nach Aalborg. Dort spielt der HCL in einem Turnier gegen Sola HK und Vag Vipers aus Norwegen sowie gegen Aalborg DH und Silkeborg Voel aus Dänemark. Am späten Sonntagabend wird das Team dann wieder zurück in Leipzig erwartet.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News