Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Niederlage für den HC Leipzig - Verletzung von Luisa Schulze

Vorbereitungsturnier Niederlage für den HC Leipzig - Verletzung von Luisa Schulze

Pech für den HC Leipzig, die erste Partie beim Turnier in Wittlich verlor der Bundesligist unglücklich in der Schlussphase. Luisa Schulz verletzte sich dabei.

Da man Luisa Schulze immer wieder beim Jubel zuschauen kann...ein Archivbild.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Bitter für den HC Leipzig: Beim Vorbereitungsturnier in Wittlich musste der deutsche Bundesligist in letzter Sekunde eine knappe Niederlage im ersten Spiel hinnehmen. Gegen den dänischen Vertreter von Randers HK hieß es am Ende 23:24. Luisa Schulz verletzte sich in der Partie. Nach ersten Erkenntnissen kugelte sich die Kreisspielerin einen Finger aus. Ein zunächst befürchteter Knochenbruch bestätigte sich nicht. Die nächste Begegnung bestreitet der HCL um 17 Uhr gegen den starken Aufsteiger Borussia Dortmund. Die Platzierungsspiele werden dann am Sonntag ausgetragen.

Der stark besetzte Wettkampf mit sechs nationalen und internationalen Topmannschaften findet bereits zum 16. Mal statt. „Das Turnier bietet allen Teams einfach großartige Bedingungen“, betont HCL-Manager Kay-Sven Hähner.

Neben den Teams in der Leipziger Gruppe laufen Bayer Leverkusen, der Buxtehuder SV und Metz Handball in die Moselregion auf. „Da hat man gleich zum Start Spiele auf hohem Niveau“, so Hähner. Dabei ist das Ergebnis für die Mannschaft aus Leipzig zunächst zweitrangig. Und das, obwohl der HCL mit sieben Siegen Rekordteilnehmer ist. Die Spielerinnen sollen mit der Spielpraxis vor allem einen Schritt nach vorn machen und gesund wieder zurückkehren.

Neben Franziska Mietzner, die sich in dieser Woche im Training verletzte, muss Chefcoach Norman Rentsch auch auf Joanna Rode und Nele Reimers verzichten. Die beiden Talente sind derzeit bei der U19-EM in Spanien im Einsatz und spielen dort um den fünften Platz. Mit nur noch 14 Spielerinnen in Wittlich – „da müssen wir die Kraft schon gut verteilen bei vier Spielen an zwei Tagen“, so der Trainer. Dabei kann er auf die Unterstützung von 40 mitgereisten Leipziger Fans zählen.

Das Team um die Kapitäne Katja Kramarczyk (die frühere Schülki) und Karolina Kudlacz-Gloc bestreitet am Samstag ab 11 Uhr die Auftaktpartie in der Gruppe B. Wenn alles wie im Vorjahr läuft und der HCL wieder im Finale um den Sieg kämpft, steht für die Leipzigerinnen am Sonntagabend um 17.45 Uhr die letzte Partie an.

Alle Begegnungen im Überblick:

Samstag:

11.00 Uhr (Gruppe B): Randers HK – HC Leipzig
12.30 Uhr (Gruppe A): Bayer Leverkusen – Buxtehuder SV
14.00 Uhr (Gruppe B): Randers HK – Borussia Dortmund
15.30 Uhr (Gruppe A): Bayer Leverkusen – Metz Handball
17.00 Uhr (Gruppe B): HC Leipzig – Borussia Dortmund
18.30 Uhr (Gruppe A): Metz Handball – Buxtehuder SV

Sonntag:

11.45 Uhr: 1. Gruppe A – 2. Gruppe B
13.15 Uhr: 1. Gruppe B – 2. Gruppe A
14.45 Uhr: 3. Gruppe A – 3. Gruppe B
16.20 Uhr: Kleines Finale um Platz drei
17.45 Uhr: Finale

Johannes Angermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News