Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Schock beim HCL: Maura Visser fällt mit schwerer Gesichtsverletzung mehrere Wochen aus

Schock beim HCL: Maura Visser fällt mit schwerer Gesichtsverletzung mehrere Wochen aus

Neuer Schock für den HC Leipzig: Spielmacherin Maura Visser fällt mehrere Wochen aus. Die 26-Jährige hat beim Pokalspiel gegen den Frankfurter HC in der 37. Minute einen Schlag ins Gesicht erhalten und musste vom Parkett gefahren werden.

Voriger Artikel
Nach Niederlage des HCL: Hähner lässt keine Trainerdiskussion zu - Pokalhit gegen FHC
Nächster Artikel
Große Kartennachfrage: HC Leipzig empfängt Metalurg Skopje – „Wir wollen für Maura spielen“

Neuer Schock für den HC Leipzig: Spielmacherin Maura Visser fällt mehrere Wochen aus.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Am Donnerstag folgte die Diagnose von Mannschaftsarzt Gotthard Knoll und HNO-Spezialist Hartmut Michalski – doppelte Nasenbeinfraktur, Bruch der Nasenscheidewand und des Siebknochens. Die niederländische Natioanlspielerin, die gerade erst eine Knieverletzung überwunden hatte, wurde inzwischen operiert.

Der HCL hatte sich nach der Niederlage gegen Bad Wildungen am Sonntag mit einem 36:21-Sieg eindrucksvoll zurückgemeldet. „Diesen tollen Sieg haben wir wieder teuer bezahlt, es ist einfach unfassbar, was wir diese Saison durchmachen“, sagte Manager Kay-Sven Hähner.

Maura Visser ist nach Saskia Lang die zweite HCL-Spielerin in dieser Saison, deren Nase wieder gerichtet werden muss. Saskia Lang hatte in der Vorbereitung einen Bruch erlitten und anschließend mit einer Maske trainiert. Im Spiel ist das Tragen einer Maske jedoch verboten. Hähner hatte sich extra bei der europäischen Föderation erkundigt. Das Verletzungsrisiko wäre für den Gegner zu groß, lautete die Begründung. "Vielleicht haben wir im Frühjahr die komplette Mannschaft zusammen", meinte der Manager.

Beim HCL hatte Anne Ulbricht  sich zu Saisonbeginn das Kreuzband gerissen. Karolina Kudlacz fehlte wegen Beschwerden an der Achillessehne ein halbes Jahr. Auch Mette Ommundsen (Sehnenabriss im Daumen) und Ania Rösler (Bandscheibe) standen zeitweise nicht zur Verfügung.

Flügelflitzerin Louise Lyksborg fällt die nächsten Wochen mit einem Ermüdungsbruch im Fuß aus. Auch Loraine Hellriegel ist wegen einer Knierverletzung nicht fit. Für die verbliebene Mannschaft heißt es nun Zähne zusammen beißen. Am Sonntag empfängt der deutsche Rekordmeister im Europapokal das Team aus Skopje.

mro/W.W.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News