Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Titelverteidiger HC Leipzig steigt in DHB-Pokal ein – Spielmacherin Maura Visser fehlt

Titelverteidiger HC Leipzig steigt in DHB-Pokal ein – Spielmacherin Maura Visser fehlt

Für den amtierenden Pokalsieger HC Leipzig steht in der zweiten Runde des DHB-Pokals am Samstag bei Drittligist Werder Bremen nichts anderes als ein Pflichtsieg zur Debatte.

Voriger Artikel
Einspruch abgelehnt: HC Leipzig trotzdem weiter in Warteschleife für Champions League
Nächster Artikel
HC Leipzig startet in die Champions League – wichtige Stützen kehren pünktlich zurück

Der HC Leipzig gewann 2014 den DHB-Pokal in eigener Halle.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. „Wir werden diese Partie nutzen, um allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu geben, damit wir die Kräfte vor den kommenden sehr schweren Aufgaben in der Champions League gut verteilen“, sagt Trainer Norman Rentsch.

Neben den fünf Langzeitverletzten wird auch die kranke Spielmacherin Maura Visser zum Auftakt im DHB-Pokal fehlen. Die Bundesligisten hatten in der ersten Runde standesgemäß frei und wurden erst in der zweiten Runde zugelost. Mit einem Sieg würde der HCL bereits im Achtelfinale des Wettbewerbs stehen.

 

Aus dem Krankenlager gibt es auch gute Nachrichten: Nationalspielerin Saskia Lang hat nach ihrer Nervenentzündung in der Wirbelsäule und mehreren Wochen Pause wieder mit dem Aufbau-Training begonnen. Der HCL hofft nun, dass die Rückraumspielerin am 18. Oktober zum Start in die Gruppenphase der Champions League bei Dinamo Wolgograd wieder im Kader steht.

Die DHB-Pokal-Partie Werder Bremen gegen HC Leipzig wird am Samstag, 18.30 Uhr, bei LVZ-Online im Liveticker übertragen.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News