Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trainingsauftakt zur Rückrunde: HCL-Damen nach WM und Verletzungen wieder vollzählig

Trainingsauftakt zur Rückrunde: HCL-Damen nach WM und Verletzungen wieder vollzählig

Nach Verletzungspech und absolvierter Weltmeisterschaft ist der Kader des HC Leipzig am Freitag in voller Mannschaftsstärke ins Training zur Rückrunde gestartet.

Voriger Artikel
HCL-Torhüterin Katja Schülke bringt Sohn zur Welt – Susann Müller im Allstar-Team
Nächster Artikel
Natalie Augsburg verlässt den HCL und wechselt zu den Spreefüxxen Berlin

Wieland Schmidt bekam Post vom DFB. (Archivfoto)

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Wie der Verein mitteilte, trafen zur ersten Übungseinheit 16 Spielerinnen in der Arena ein. Für Torwart-Trainer Wieland Schmidt gab es zum 60. Geburtstag ein Ständchen – und eine Überraschung.

Auf sieben WM-Teilnehmerinnen und die verletzen Spielerinnen Luisa Schulze und Maura Visser musste der HCL in den letzten Wochen verzichten. Zum heutigen Trainingsauftakt waren sie wieder dabei. Lediglich Julia Plöger und Anne Müller mussten sich noch schonen und wurden am Spielfeldrand von Physio-Therapeuten betreut. Müller werde jedoch ab Mitte Januar wieder einsatzbereit sein, so Cheftrainer Thomas Örneborg.

Torwart-Trainer Wieland Schmidt erhielt zum 60. Geburtstag nicht nur ein Ständchen seiner Damen, sondern auch Post vom Deutschen Fußball Bund. Dieser ernannte den Olympiasieger von 1980 zum „Ehrentorwart“ und spendierte einen Satz neuer Trikots. Auch ein Elfmeterschießen mit der Deutschen Nationalmannschaft ist in Planung.

Dem HC Leipzig stehen harte Wochen bevor. Bis zum 2. Februar absolvieren die Blau-Gelben neun Spiele in Bundesliga und Pokal. Den Auftakt liefert das Match in Leverkusen am kommenden Montag um 19:30 Uhr.

jca

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News