Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Auftakt-Niederlage: HC Leipzig verliert erstes Bundesliga-Saisonspiel in Buxtehude

Auftakt-Niederlage: HC Leipzig verliert erstes Bundesliga-Saisonspiel in Buxtehude

Die Bundesliga-Handballerinnen des HC Leipzig sind am Sonntag mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Der Meisterschafts-Zweite unterlag beim Vorjahres-Dritten Buxtehuder SV mit 28:31 (14:16).

Voriger Artikel
Susann Müller kehrt nach Leipzig zurück: HCL bezwingt Champions-League-Sieger Györ
Nächster Artikel
Nach holprigem Start: HC Leipzig holt gegen Frisch Auf Göppingen ersten Saison-Sieg

Anne Müller (links) und Karolina Kudlacz (rechts) suchten meist schnell den Abschluss.

Quelle: Sebastian Brauner

Buxtehude. Kapitän Karolina Kudlacz erzielte zehn Treffer. Beim BSV war Lone Fischer siebenmal erfolgreich. Für den neuen HCL-Trainer Norman Rentsch war es die Premiere in der höchsten Spielklasse.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase dominierten die Abwehrreihen sowie die Torhüterinnen beider Teams. Nach einer Viertelstunde geriet Leipzig mit 4:6 in Rückstand. Doch der HCL nutzte eine Buxtehuder Auszeit und traf anschließend beim 8:7 zur ersten Führung des Spiels. Die Partie blieb umkämpft. Zur Halbzeit lagen die Gastgeberinnen wieder knapp vorn.

Nach der Pause zog der BSV gleich auf 18:14 davon. Doch dank vieler schneller Tore in der zweiten Welle kam der HCL bis zur 41. Minute wieder auf 22:22 heran und lag beim 26:24 erstmals mit zwei Treffern in Front.

Doch in der Schlussphase zeigte Buxtehude bessere Nerven. Leipzig kassierte in Unterzahl die zwei entscheidenden Gegentore. Der HCL konnte auch den Ausfall von Nationalspielerin Saskia Lang im Rückraum nicht kompensieren.

Anne Grimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte