Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig gewinnt Champions-League-Auftakt - 24:23-Sieg bei S.D. Itxako

HC Leipzig gewinnt Champions-League-Auftakt - 24:23-Sieg bei S.D. Itxako

Auftakt nach Maß für den HC Leipzig in der Champions League: Die Handballerinnen setzten sich am Samstagabend beim spanischen Meister S.D. Itxako 24:23 (14:12) durch.

Estella. Dabei überzeugte das Team von Coach Heine Jensen mit geduldigem Spiel und einer konzentrierten Leistung. Beste Werferin war Karolina Kudlacz mit zehn Toren. Jensen hatte vor der Partie eine deutliche Steigerung gegenüber der Partie gegen den Thüringer HC angemahnt. Seine Mannschaft setzte genau diese Forderung um. Gegen die sehr bewegliche Abwehr der Spanierinnen hatten die HCL-Mädels zwar zunächst Probleme, stellten sich aber im Spielverlauf immer besser darauf ein. In der ersten Halbzeit machte sich der Deutsche Meister allerdings durch technische Fehler das Leben selbst unnötig schwer. Die entscheidende Frau in diesen Situationen war Torfrau Katja Schülke, die drei von fünf Siebenmetern entschärfte und mehrfach toll parierte. Die Gastgeberinnen wirkten ihr gegenüber streckenweise ratlos. In der zweiten Hälfte kamen die Leipzigerinnen trotz Zwei-Tore-Führung zunächst nicht so recht ins Spiel. Itxako nutzte das und zog auf ein Tor davon. Das weckte die Leipzigerinnen, die in der 45. Minute mit dem Treffer von Natalie Augsburg zum 18:18 wieder zu sich gefunden hatten und den spanischen Meister auch dank Katja Schülke nicht mehr so recht zum Zug kommen ließen. "Wir sind alle überglücklich über diesen Auftakterfolg", sagte HCL-Manager Kay-Sven Hähner gegenüber LVZ-Online. "Dieser Auswärtssieg ist sensationell." Die Spielerinnen hätten alles umgesetzt, was sich die Mannschaft nach der Niederlage gegen den Thüringer HC in der Bundesliga vorgenommen habe. "Wir haben zwar nur 23 Gegentore bekommen - in der Defensive und Offensive gibt es aber noch erhebliche Reserven. Letztlich haben wir durch Kampf und Moral überzeugt."

Die Tore für Leipzig:

Kudlacz (10/3); Müller (4); Augsburg (4); Lyksborg (2); Haugen (1); Ulbricht (1); Eriksson (1); Rösler (1/1).

ahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte