Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig gewinnt hart umkämpftes Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe

HC Leipzig gewinnt hart umkämpftes Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben das letzte Spiel des Jahres gewonnen. In einer bis zuletzt spannenden Begegnung siegten die Leipzigerinnen 26:25 (14:15).

Voriger Artikel
HCL-Juniorteam gewinnt gegen Favoriten aus Stemmer/Friedewalde
Nächster Artikel
HCL rettet Punkt gegen Bayer Leverkusen - Handballerinnen unkonzentriert im Angriff

Im letzten Spiel des Jahres musste der HC Leipzig bei der HSG Blomberg-Lippe ran.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Gegen die HSG Blomberg-Lippe konnten die Handballerinnen nach fast sechswöchiger Spielpause in der Bundesliga ihren vierten Sieg in Folge feiern.

"Insgesamt geht der Sieg für uns in Ordnung", sagte HCL-Trainer Stefan Madsen kurz nach der Partie. Kritik übte er an der mangelnden Konsequenz seiner Schützlinge. "Wir haben es verpasst, das Spiel eher für uns zu entscheiden." Ein Grund dafür sei die fehlende spielerische Routine nach der langen WM-Pause.

phpc43adccd5a201112302149.jpg

Leipzig. Die Handballerinnen des HC Leipzig haben das letzte Spiel des Jahres gewonnen. In einer bis zuletzt spannenden Begegnung siegten die Leipzigerinnen 26:25 (14:15). Gegen die HSG Blomberg-Lippe konnten die Handballerinnen nach fast sechswöchiger Spielpause in der Bundesliga ihren vierten Sieg in Folge feiern.

Zur Bildergalerie

Die Partie vor etwa 800 Zuschauern in Blomberg begann sehr ausgeglichen und mit Anlaufschwierigkeiten auf beiden Seiten. Den ersten Treffer erzielten die Gastgeberinnen, Luisa Schulze gelang per Konter das Tor zur ersten HCL-Führung beim Stand von 2:1. Den leichten Vorsprung konnten die Leipzigerinnen zur Freude der etwa 70 mitgereisten Fans zunächst behaupten. In der 17. Minute lag die HSG mit 9:8 wieder leicht vorn und nutzte bis zur Halbzeitpause die Unsicherheiten beim HCL konsequent aus. 15:14 für die Gastgeberinnen lautete der Spielstand nach 30 Minuten.

In der zweiten Halbzeit begannen die Leipzigerinnen zunächst mit großem Elan, Saskia Lang erzielte den erneuten HCL-Führungstreffer zum 16:15. Danach liefen die Leipziger Spielerinnen, auch durch einige Ballverluste im Angriff, jedoch lange Zeit wieder einem Rückstand hinterher. Blomberg konnte so die Partie lange offen halten.

In der 53. Minute gelang Maura Visser der Ausgleich per Siebenmeter, drei Minuten später der Führungstreffer. Mit einem weiteren Tor machten die Leipzigerinnen den Sieg perfekt, auch wenn die HSG noch einmal herankommen konnte.

ic/ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte