Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig gewinnt knapp in Leverkusen

Frauen-Handball-Bundesliga HC Leipzig gewinnt knapp in Leverkusen

In der ersten Handballbundesliga der Frauen hat der HC Leipzig am Sonntagnachmittag zwei Punkte in Leverkusen verbucht. Das Team von Trainer Norman Rentsch setzte sich am Ende knapp mit 28:27 (16:11) durch.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Nach einem Sieg des HCL sah es zu Beginn zunächst nicht aus. Die Gastgeberinnen nutzten die Konzentrationsschwächen und Fehler ihrer Kontrahentinnen konsequent aus. Mehrere Konter verwandelte Bayer in einen 5:1 Vorsprung nach fünf Minuten. Dann aber fanden die Leipzigerinnen zunehmend besser ins Spiel. Anne Hubinger und Luisa Schulze sorgten für die nötigen Anschlusstreffer, Katja Kramarczyk wiederum parierte Leverkusener Angriffe.

Vor allem Anne Hubingers beherzte Aktionen haben dem HCL am Sonntag den Sieg in Leverkusen gesichert.

Zur Bildergalerie

Nach 17 Minuten war die Heimführung dahin. Anne Hubinger erzielte mit einer beherzten Einzelaktion den 7:7 Ausgleich. Zwei Minuten später netzte dann Shenia Minevskaja zur ersten Leipziger Führung ein. Wieder Hubinger und dann zwei Mal Michelle Urbicht erhöhten rasch auf 12:9. Beim Stand 16:11 ging es in die Pause. Hubinger hatte bis dato bereits sieben Mal in der Partie getroffen.

Auch nach der Pause geriet die Führung der Leipzigerinnen zunächst nicht in Gefahr, wuchs sogar beim Spielstand 22:15 auf sieben Tore Vorsprung an. Dann aber agierte die Abwehr der Werkselfen aggressiver und kam so zurück in die Partie. Eine Zeitstrafe gegen Anne Hubinger nutzten die Gastgeberinnen aus und waren in der 47. Minute beim 24:22 aus Leipziger Sicht wieder auf zwei Tore Abstand herangekommen.

Die Schlussphase geriet zur Nervenpartie für den HCL. In der 50. Minute musste Minevskaja mit einer Zeitstrafe auf die Bank, die Gäste standen nun in doppelter Unterzahl auf der Platte. In der 52. Minute hatte Leverkusen schließlich wieder den Ausgleich hergestellt. Kramarczyk verhinderte, dass Leipzig in Rückstand geriet. Treffer von Hubinger, Minevskaja, und Karolina Kudlacz-Gloc sowie ein paar Fehlwürfe der Gastgeberinnen retteten schließlich den 28:27 Sieg des HCL knapp über die Zeit.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte