Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig holt ersten Saisonsieg in Bad Wildungen – Visser und Ulbricht überragend

HC Leipzig holt ersten Saisonsieg in Bad Wildungen – Visser und Ulbricht überragend

Leipzig/Bad Wildungen. Die Handballerinen des HC Leipzig haben am Sonnabend den ersten Saisonsieg eingefahren. Bei der HSG Bad Wildungen setzte sich das Team um Trainer Stefan Madsen mit 31:25 (18:13) durch.

Die Leipzigerinnen kamen anfangs schwer ins Spiel, Bad Wildungen trat motiviert auf. Nach elf Minuten stand es 6:6. Im Verlauf der ersten Halbzeit gewann der HCL jedoch Sicherheit und konnte sich bis zum Pausenpfiff mit 18:13 einen Fünf-Tore-Vorsprung aufbauen.

Aus Leipziger Sicht verlief der Start in die zweite Halbzeit ganz nach Plan, der Abstand konnte sogar noch ausgebaut werden. Die HCL-Spielerinnen wurden aber um die 50. Minute herum nachlässiger. In dieser Schwächephase gelang es den Gastgeberinnen bis auf zwei Tore heranzukommen. Am Ende zeigte sich der deutsche Rekordmeister aber abgeklärter und holte den letztlich verdienten Auswärtssieg.

phpd0096ec6c8201109171952.jpg

Leipzig/Bad Wildungen. Die Handballerinen des HC Leipzig haben am Sonnabend den ersten Saisonsieg eingefahren. Bei der HSG Bad Wildungen setzte sich das Team um Trainer Stefan Madsen mit 31:25 (18:13) durch. Die Leipzigerinnen kamen anfangs schwer ins Spiel, Bad Wildungen trat motiviert auf. Nach elf Minuten stand es 6:6. Im Verlauf der ersten Halbzeit gewann der HCL jedoch Sicherheit.

Zur Bildergalerie

Bedanken müssen sich die Leipziger Fans vor allem bei Maura Visser und Anne Ulbricht, die nicht nur mit jeweils neun Toren beste Werferinnen waren, sondern auch ein außerordentlich gutes Spiel ablieferten. Vor allem Visser überzeugte als clevere Regisseurin mit Überblick. Dagegen hatten die Torhüterinnen nicht ihren besten Tag erwischt. Katja Schülke stand zwar auf dem Feld. Nachdem sie am Freitag erstmals wieder trainiert hatte, reichte die Kraft am Sonnabend jedoch nur für eine Halbzeit. Im zweiten Durchgang übernahm Julia Plöger. 

Trainer Madsen freute sich über die zwei Punkte: „Der Sieg war auch mental sehr wichtig. Wir wissen aber auch, dass wir unsere Leistung noch ausbauen müssen, um gegen die Favoriten bestehen zu können.“ Vor allem im Defensiv-Bereich sehe er noch Steigerunsgbedarf. „Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf unser erstes Heimspiel in dieser Saison.“

Der HCL empfängt am Mittwoch, dem 28. September, den Buxtehuder SV. Anpfiff in der Arena ist 19.30 Uhr.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte