Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig nach Kantersieg über Trier Bundesliga-Tabellenführer

HC Leipzig nach Kantersieg über Trier Bundesliga-Tabellenführer

In der ersten Auswärtspartie der Saison hat der HC Leipzig die Miezen vom DJK/MJC Trier mit 24:40 (8:18) an die Wand gespielt. Die Gastgeberinnen gingen zwar in der 2. Minute in Führung.

Voriger Artikel
Geglückter Auftakt in der Handball-Bundesliga: HC Leipzig siegt über Bayer Leverkusen
Nächster Artikel
Champions-League-Qualifikation rückt näher: HC Leipzig gewinnt gegen Issy Paris

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg. Die Handballerinnen des HC Leipzig haben sich am Mittwoch (12.09.12) in der Bundesliga der Frauen auswärts bei der DJK/MJC Trier souverän durchgesetzt.

Quelle: Sebastian Brauner

Trier/Leipzig. Doch binnen kürzester Zeit eilten ihnen die Leipzigerinnen auf ein 1:5 davon. Da waren gerade einmal fünf Minuten gespielt.

In der 15. Minute kommt es zu einem Foul an Anne Müller durch Andrea Czanik. Müller muss – verletzt am rechten Knöchel – vom Feld. Trotz zeitweiliger Unterzahl dominierten die Leipzigerinnen von Trainer Stefan Madsen das Spiel in allen Bereichen. Der Gastgeber um Trainer Jörn Ilper trat mit einem für diese Spielzeit neuformierten, wenn auch recht kleinen Kader an. Nur elf Spielerinnen waren am Mittwoch dabei. Leipzigs Stefan Madsen konnte im Gegenzug sein gesamtes Team aufbieten. Mit 8:18 geht es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte gelingt den Miezen das erste Tor. Doch der HCL lässt die Triererinnen nicht rankommen und hält den Vorsprung bei etwa 10 Toren. Coach Madsen wechselt derweil munter durch. Sieben Minuten vor Spielende – bei 15 Toren Vorsprung verletzt sich Alexandra Mazzucco. Fünf Treffer gelingen den Gästen aus Leipzig noch in den letzten fünf Minuten des Spieles: Dann steht es 24:40.

„Ein überzeugender Sieg“, freute sich HCL-Manager Kay-Sven Hähner nach dem Spiel. „Das war eine sehr konzentrierte Leistung. Sehr ausgewogen.“

Am Dienstag treten die HCLerinnen 19.30 Uhr in der heimischen Arena gegen den HC Blomberg aufs Feld. „Gegen Blomberg treten wir an, um zu gewinnen. Da geben wir Vollgas!“, so der HCL-Manager. Danach geht es weiter Schlag auf Schlag. Schon am Mittwoch fliegt die Mannschaft zur Championsleague-Qualifikation nach Paris. Dort spielt das Madsen-Team am 21. September (19 Uhr) gegen Issy Paris Hand.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte