Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HC Leipzig unterliegt auch gegen Bayer Leverkusen

Vorbereitungsturnier in Wittlich HC Leipzig unterliegt auch gegen Bayer Leverkusen

Der ausfallgeschwächte HC Leipzig hat beim Wittlicher Handballcup auch das finale Spiel um Platz fünf gegen Bayer Leverkusen verloren. Am Ende stand eine 27:33-Niederlage, die Leipzigerinnen beendeten das Vorbereitungsturnier auf Platz sechs.

Gegen den direkten Tabellennachbarn der Vorsaison hatte der HCL am Sonntag in Wittlich das Nachsehen.

Quelle: Sebastian Brauner

Leipzig. Der ausfallgeschwächte HC Leipzig hat beim Wittlicher Handballcup auch das finale Spiel um Platz fünf gegen Bayer Leverkusen verloren. Der Vorjahressieger musste ohne Kreisläuferinnen antreten, denn Luisa Schulze und Luisa Sturm hatten sich am Samstag verletzt. Am Ende stand eine 27:33-Niederlage, die Leipzigerinnen beendeten das Vorbereitungsturnier auf Platz sechs.

Trainer Norman Rentsch hatte vor der Partie die schwere Aufgabe, aus einem zwölfköpfigen Rumpfkader über Nacht eine schlagkräftige Truppe zu formen. Helena Hertlein, sonst auf Linksaußen zu Hause, musste kurzerhand auf Kreisläuferin umschulen. Saskia Lang, die noch am Samstag mit Magenproblemen zu kämpfen hatte, war am Sonntag wieder fit und konnte nach fünf Monaten Pause erstmals wieder im Wettkampf auflaufen.

Sieben mal schon das Turnier gewonnen, im Vorjahr Sieger gewesen...doch 2015 erwischte den HC Leipzig das Verletzungspech schon im ersten Spiel. Ohne Kreisläuferinnen war in diesem Jahr nur der sechste Platz drin. (Bilder: Sebastian Brauner)

Zur Bildergalerie

Sowohl der HCL als auch Leverkusen setzten zu Beginn auf eine starke Defensive. So dass es nach vier Minuten lediglich 1:1 stand. In der Folge machte sich das Fehlen der beiden etatmäßigen Kreisläuferinnen bei den Leipzigerinnen bemerkbar. Die Blau-Gelben hielten aber dagegen und ließen den Kontrahenten nie auf mehr als drei Tore davonziehen. Mit 14:16 ging es in die Pause. "Wir haben zuviele Zweikämpfe unnötig verloren", konstatierte Norman Rentsch nach dem Spiel.

Nach dem Seitenwechsel setzte das Team von Bayer-Trainerin Renate Wolf dem HC Leipzig immer stärker zu. Stück für Stück konnten sich die Leverkusenerinnen absetzen. In der 45. Minute war der Vorsprung bereits auf vier Tore angewachsen. Zunächst konnten die Messestädterinnen den Abstand halten. Doch durch individuelle Fehler in den letzten Minuten behielten die „Werkselfen“ die Oberhand. Am Ende stand eine 27:33-Niederlage für den HCL zu Buche. Der Vorjahressieger und siebenmalige Gewinner des Wittlicher Turniers landete in diesem Jahr nur auf dem letzten Platz. "Das ist nicht das, was wir uns vorgenommen hatten", so HCL-Chefcoach Rentsch. "Ich bin absolut nicht zufrieden."

Johannes Angermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte