Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
HCL krönt Trainingslager mit Testspielsieg gegen Leverkusen – Kramer verletzt

HCL krönt Trainingslager mit Testspielsieg gegen Leverkusen – Kramer verletzt

Mit einem Testspiel gegen die Handballerinnen von Bayer 04 Leverkusen haben die HCL-Damen ihr Trainingslager beendet. Mit 27:28 (14:13) konnten sich die Leipzigerinnen gegen die Gastgeberinnen durchsetzen.

Voriger Artikel
DHB-Pokal: HC Leipzig erkämpft sich Platz 3 - Siebenmeter-Krimi gegen Buxtehuder SV
Nächster Artikel
HC Leipzig ist nicht zu stoppen - Madsen-Team steht nach Sieg gegen Buxtehude im Finale

Die HCL-Handballerinnen setzen sich im Testspiel mit 27:28 gegen Bayer Leverkusen durch.

Quelle: Sebastian Brauner

Leverkusen. Getrübt wird die Freude über den Erfolg durch eine Verletzung von Neuzugang Jessy Kramer. In der 50. Minute musste sie mit Verdacht auf Kapselriss im rechten Daumen vom Parkett.

Die 22-Jährige wird ihr Team noch nach Wittlich begleiten und erst nach der Rückkehr nach Leipzig am Montag abschließend untersucht. Sollte sich die Vermutung bestätigen, und der Kapselriss operiert werden müssen, fällt der Neuzugang für sechs bis sieben Wochen aus.

php49821f983a201208032229.jpg

Leverkusen. Mit einem Testspiel gegen die Handballerinnen von Bayer 04 Leverkusen haben die HCL-Damen ihr Trainingslager beendet. Mit 27:28 (14:13) konnten sich die Leipzigerinnen gegen die Gastgeberinnen durchsetzen. Getrübt wird die Freude über den Erfolg durch eine Verletzung von Neuzugang Jessy Kramer.

Zur Bildergalerie

Im Testspiel begegneten sich die beiden Bundesliga-Teams auf Augenhöhe. In der ersten Partie nach drei Wochen Vorbereitung, und trotz einer intensiven Trainingseinheit am Vormittag, spielten die Leipzigerinnen erstaunlich schnell. Die beiden niederländischen Neuzugänge Debbie Bont und Jessy Kramer sowie Nora Reiche, die vom Thüringer HC kam, hätten sich optimal in die Mannschaft eingefügt und sich gut präsentiert, so Kay-Sven Hähner vom HCL. Torfrau Katja Schülke, die in der vergangenen Woche auf einen Ball trat, und die genesende Maura Visser konnten nicht mitspielen.

Kraftraum, Parkett und Rafting - HCL zum Trainingslager in Leverkusen

Der HC Leipzig und die Handballerinnen von Bayer Leverkusen hatten sich in den vergangenen Tagen in einem gemeinsamen Trainingslager auf die neue Saison vorbereitet. „Mit Leverkusen haben wir einen sehr guten Draht“, erklärt HCL-Manager Kay-Sven Hähner. „Wir spielen zwar auch das erste Bundesligaspiel gegeneinander, aber wir finden nichts daran, gemeinsam in der Vorbereitung zu trainieren. Auf unserem Level gibt es sowieso keine Geheimnisse.“ Neben intensiven Trainingseinheiten im Kraftraum und Praxis auf dem Parkett stand für die Spielerinnen beider Teams aber auch einen gemeinsame Rafting-Tour auf dem Rhein an.

Neben den Trainern der beiden Teams, Stefan Madsen (HCL) und Renate Wolf (Bayer 04) war auch Bundestrainer Heine Jensen vor Ort. So profitiere auch die Nationalmannschaft von dem gemeinsamen Trainingslager, hebt Hähner hervor. Und weiter: „Im nächsten Jahr kommt Leverkusen dann nach Leipzig zum Gegenbesuch.“

Zunächst steht für die Leipziger Handballerinnen am Wochenende jedoch der Stelioplast-Cup im rheinland-pfälzischen Wittlich an. In der Vorrunde treffen sie unter anderem auf die ungarische Nationalmannschaft und den MJC Trier. 12.30 Uhr beginnt die Partie gegen die Trierer Miezen.

Die HCL-Torschützen:

Augsburg (6), Kudlacz (5), Kramer (4), Reiche, Bont, Lang (jeweils 3), Hubinger (2), Mazzucco und Schulze (jeweils 1), Urbricht und Müller (0), Plöger (im Tor, 0)

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte