Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Trainer-Duo beim HCL feiert gegen Tabellenletzten Bensheim erfolgreichen Einstand

Neues Trainer-Duo beim HCL feiert gegen Tabellenletzten Bensheim erfolgreichen Einstand

Leipzig. Erster Sieg unter dem neuen Trainer-Gespann Wieland Schmidt und Max Berthold: Der HC Leipzig gab sich am Mittwoch gegen Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach keine Blöße und gewann vor 1379 Zuschauern deutlich mit 31:17 (16:11).

Der Erfolg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet und auch die HCL-Jugend bekam jede Menge Spielanteile.  

Eigentlich hätte die Partie zwischen dem Tabellenzweiten und dem Schlusslicht der Handball-Bundesliga nur wenig Interesse erregt. Doch nach der überraschenden Beurlaubung von Trainer Thomas Örneborg und dessen Frau Karolina am Dienstag wollten alle wissen: Zeigt die Mannschaft auf dem Spielfeld eine Reaktion? Und wie funktioniert die Zusammenarbeit des neuen Duos Schmidt/Berthold an der Seitenlinie? „Ich hatte nicht so lange Zeit darüber nachzudenken, weil ich es ja selbst erst seit zwei Tagen weiß“, sagte der neue HCL-Trainer Berthold und fügte hinzu: „Ich bin froh, dass es heute so geklappt hat.“ 

phpc592160c3d201401152056.jpg

Leipzig. Erster Sieg unter dem neuen Trainer-Gespann Wieland Schmidt und Max Berthold: Der HC Leipzig gab sich am Mittwoch gegen Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach keine Blöße und gewann vor 1379 Zuschauern deutlich mit 31:17 (16:11). Der Erfolg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet und auch die HCL-Jugend bekam jede Menge Spielanteile.

Zur Bildergalerie

Torhüterin Nicole Roth mit starkem Startdebüt

 

Leipzig begann in der gleichen Aufstellung wie beim knappen Zittersieg am Samstag gegen Bietigheim. Doch diesmal nutzte der HCL seine Chancen und führte bereits nach fünf Minuten mit 5:2. Eine Reaktion zeigten die Leipzigerinnen auch in puncto Spielfreude. Es lief zwar nicht alles rund, doch das Polster war nach einer Viertelstunde auf fünf Tore angewachsen. Auch, weil der Gegner kein Erstliga-Niveau zeigte. „Wir konnten uns schon denken, dass Mannschaft nach dem gestrigen Tag noch motivierter ist. Für uns ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen“, sagte Bensheims Annika Hermenau

Die 18-jährige Nicole Roth gab beim HCL im Tor ihr Startdebüt, weil Melanie Herrmann mit einem Infekt ausfiel. Mitte der ersten Halbzeit legte die Nachwuchstorhüterin langsam ihre Nervosität ab und bekam immer mehr Bälle zu fassen. „Ich war richtig aufgeregt. Aber als ich in der ersten Halbzeit den Siebenmeter gehalten habe, war ich im Spiel.“

Wieland Schmidt: "Es passt zwischen uns"

Nach der Pause setzten die HCL-Trainer mehr auf die Jugend, brachten Isa-Sophia Rösike auf Linksaußen und Nicole Lederer im Rückraum. Schmidt gab auf der Bank den Ton an. „Auch ich war heute etwas nervöser als sonst“, gab der 60-Jährige in seiner neuen Rolle zu und ergänzte: „Aber Max und ich sprechen die gleiche Sprache. Es passt zwischen uns.“ Berthold blieb eher im Hintergrund, tauschte sich viel mit der verletzten Anne Müller aus.

Ganze acht Minuten benötigte Leipzig, bis das erste Tor in Halbzeit zwei gelang. Doch dann nahm der HCL wieder Fahrt auf und setzte die entscheidenden Nadelstiche zum 21:13. In der 48. Minute stand die erste zweistellige Führung zu Buche. Und so bekamen alle sieben Leipziger Nachwuchskräfte noch ihre Einsatzzeiten.

 

Der 26-jährige Berthold strahlte nach seiner Bundesliga-Premiere über beide Ohren und sagte: „Die Mannschaft hat mich gestern gut aufgenommen und dieses Gefühl hat sich heute während des Spiels fortgesetzt.“ Hat der Jungspund eigentlich Angst, dass ihm die älteren Spielerinnen auf der Nase herumtanzen? „Autorität hat nichts mit dem Alter zu tun. Ich bin da völlig schmerzfrei, das kriegen wir schon hin“, antwortete Berthold souverän.

 

Statistik:

 

HCL:

Roth, Mazzucco 3, Bont 2, Kudlacz 5/1, Rösike 1, Lederer 2, Schulze 2, Visser 3/1, Müller S. 10/3, Hubinger 2, Reimer 1, Detjen, Rode, Sturm   

 

Bensheim:

Melching, Radke, Veith, Schmohl, Lauenroth 1, Edlbauer, Hertlein 4, Bartaseviciene, Diehl 3, Kleinjung 3, Hermenau 2/1, Klein, Rode 3/1, Moser, Logdanidou 1

 

7-Meter:

HCL: 5/5, Bensheim: 4/2

 

Zuschauer:

1379

Anne Grimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte