Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Serie gerissen: HC Leipzig verliert in Buxtehude

Handball-Frauen Serie gerissen: HC Leipzig verliert in Buxtehude

Die Erfolgsserie des HC Leipzig ist gerissen. Nach sechs Liga-Siegen nacheinander musste sich der Handball-Bundesligist am Samstag beim Buxtehuder SV mit 24:31 (12:15) geschlagen geben.

Trainer Norman Rentsch (Archivbild)

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Die Erfolgsserie des HC Leipzig ist gerissen. Nach sechs Liga-Siegen nacheinander musste sich der Handball-Bundesligist am Samstag beim Buxtehuder SV mit 24:31 (12:15) geschlagen geben. Beste Werferinnen in der Mannschaft von Trainer Norman Rentsch waren Nationalspielerin Shenia Minevskaja und Michelle Urbicht mit je fünf Toren. Bei den Gastgebern war Nationalspielerin Emily Bölk (7) am treffsichersten. Der HCL bleibt nach der fünften Niederlage Tabellen-Vierter vor Buxtehude.

Leipzig musste aufgrund neuer Verletzungsausfälle auf Nele Reimer und Luisa Sturm verzichten und reiste nur mit neun Spielerinnen und einer Feld-Wechselspielerin an. Die Messestädterinnen lagen nur bis zum 4:3 (9. Minute) in Front. Dann zog der BSV vorbei und geriet nicht wieder in Rückstand. Bis zur 21. Minute musste das Rentsch-Team den Kontrahenten auf sechs Tore ziehen lassen. Nach der Pause kämpfte der HCL mit viel Einsatz und steckte nie auf. Gefährden konnte die Leipzigerinnen den BSV aber nicht.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte