Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

HC Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Starker Bundesligaauftakt für den HCL - 36:20-Sieg gegen Rosengarten

Starker Bundesligaauftakt für den HCL - 36:20-Sieg gegen Rosengarten

Leipzig. Der HC Leipzig startet mit einem 36:20(17:08)-Sieg über Erstligaaufsteiger SGH Rosengarten-Buchholz erfolgreich in die neue Saison.

  Überragende Spielerin war HCL-Neuzugang Louise Lyksborg, die mit 10 Toren auch erfolgreichste Werferin der Begegnung war. Sie überzeugte vor allem durch ihre Konterschnelligkeit und Treffsicherheit: „Es war ganz toll heute, ich versuche das weiter!“, sagte die Dänin über ihren Bundesligaeinstand kurz nach Ende der Partie.

Vor 2184 Zuschauern tat sich der Deutsche Meister zu Beginn schwer im Angriff und scheiterte ohne erfolgreichen Abschluss während Rosengarten selbstbewusst und unbeirrt aufspielen konnte. So errangen die Gäste in der 9. Minute sogar die Führung. Für den HC Leipzig ging das erste Bundesligator der neuen Saison auf das Konto von Neuzugang Anne Müller, die damit in Minute zwei den Ausgleich zum 1:1 erzielen konnte. Nach einer anfänglichen Eingewöhnungsphase schaltete der HC Leipzig einen Gang höher.  Nun ging es Schlag-auf-Schlag weiter. Rosengarten ließ ihre Abwehr offensiver stehen, dadurch ergaben sich mehr Lücken für die schnellen Leipzigerinnen. Der Abwehrmittelblock vom HCL um Anne Müller, Sara Eriksson und Natalie Augsburg fing auf der anderen Seite fast jeden Ball ab und leitete Tempogegenstöße ein, die Louise Lyksborg erfolgreich im Netz versenken konnte. Bei einem Stand von 17:08 gingen beiden Mannschaften in die Kabine.

Die Damen vom SGH Rosengarten gingen im 2. Durchgang aggressiver in die Zweikämpfe und versuchten durch schnelle Angriffe und Kombinationen über den Kreis noch ein Wörtchen mitzureden. Davon ließ sich der HCL allerdings nicht beirren. Die Leipzigerinnen führten ihren Siegeszug fort und spielten sich teilweise fast in einen Rausch, nahmen Rosengarten Angriff für Angriff den Ball aus der Hand. Dennoch blieben die „Nordheide Luchse“  konzentriert und spielten bis zum Abpfiff munter weiter. Trainer Martin Hug hatte nach der Partie ein Lächeln auf dem Gesicht „Unsere Ziele haben sich erfüllt. Wir wollten gegen Leipzig unter 40 Tore bekommen und selbst so viele werfen, dass eine 2 vorne steht.“

HCL:

Katja Schülke, Julia Plöger, Rannveig Haugen (1 Tor), Anne Ulbricht (3), Louise Lyksborg (10), Natalie Augsburg (4),  Maike Daniels (2), Sara Eriksson (2), Luisa Schulze (3/2), Karolina Kudlacz (3/2), Ania Rösler (4/2), Anne Müller (2), Maria Kiedrowski (2)

Rosengarten:

Ariela Albers, Maren Eckert, Turid Arndt, Kateryna Valyushek (1), Natascha Kotenko (6/3), Julia Harms (2), Marike Müller (1), Elena Nendza (1), Kim Pleß, Sandra Heinzelmann (1), Svenja Rix (1), Nadine Cramer (1), Martina Bauer (3), Bente Maassen

Stefanie Enge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte