Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flensburg-Handewitt übernimmt Spitze - Löwen bleiben dran

Handball Flensburg-Handewitt übernimmt Spitze - Löwen bleiben dran

Die SG Flensburg-Handewitt hat Rekordmeister THW Kiel als Tabellenführer der Handball-Bundesliga abgelöst. Die Norddeutschen gewannen in der heimischen Flens-Arena gegen GWD Minden mit 30:23 (17:10) und liegen mit 26:2 Zählern vor dem punktgleichen THW Kiel an der Spitze.

Johan Jakobsson erzielte fünf Tore gegen Minden.

Quelle: Benjamin Nolte

Hamburg. Die Kieler mussten in der Champions League antreten und kamen in der Vorrunde nicht über ein 24:24 gegen Polens Vizemeister Wisla Plock hinaus. Meister Rhein-Neckar Löwen hält durch das 34:30 (18:13) gegen die TSV Hannover-Burgdorf Kontakt zu dem führenden Bundesliga-Duo. Die Mannheimer haben 24:2 Punkte auf dem Konto, aber ein Spiel weniger ausgetragen.

In Flensburg konnte Aufsteiger Minden nur in der Startphase glänzen. Mit 4:2 führten die Ostwestfalen nach fünf Minuten. Danach fand Flensburg-Handewitt seinen Rhythmus und zog binnen zehn Minuten auf 11:5 davon. Den Zuschauern wurde ein neuer Spieler für die nächste Saison vorgestellt. Der Norweger Magnus Rød wird Johan Jakobsson im rechten Rückraum ersetzen. Der Schwede kehrt zum Saisonende in seine Heimat zurück. 2,04-Meter-Mann Rød erhält einen Vertrag bis 2020.

Die Löwen brauchten in der heimischen Arena eine Viertelstunde, um sich von Hannover abzusetzen. Der deutsche Meister lag nach zehn Minuten (5:7) mit zwei Toren hinten, kam dann aber in Tritt. Überragender Mann war Rückraumspieler Andy Schmid mit elf Toren.

Der HSC 2000 Coburg hat den letzten Tabellenplatz verlassen. Im Kellergipfel gegen den Vorletzten Bergischer HC gewannen die Oberfranken mit 28:26 (12:11). Beide tauschten die Plätze.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.