Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
HSV feiert 37:28-Heimsieg über den TBV Lemgo

Handball HSV feiert 37:28-Heimsieg über den TBV Lemgo

Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg haben das erste Erfolgserlebnis der neuen Serie gefeiert. Vor 4765 Zuschauern in der heimischen Arena besiegten die Hanseaten den TBV Lemgo mit 37:28 (16:14).

Hamburg. Erfolgreichste Werfer waren der Hamburger Hans Lindberg(12/3) sowie Arjen Haenen (9/4) für die Gäste aus dem Lipperland.

Der Mannschaft von HSV-Coach Michael Biegler war anzumerken, dass sie den schlechten Saisonauftakt mit dem Aus im DHB-Pokal und der Auswärtspleite bei Aufsteiger Leipzig schnell hinter sich lassen wollten. Vor allem in der Abwehr legten sich die Gastgeber mächtig ins Zeug. Allerdings fand Schlussmann Johannes Bitter nur schwer in die Partie. Schon nach 14 Minuten brachte Biegler Jens Vortmann für seinen Stammkeeper. Der Neuzugang aus Minden sorgte mit seinen Paraden dafür, dass sich der HSV auf 15:11 (26.) absetzte.

Auch nach dem Seitenwechsel spielte Vortmann stark auf und ebnete so den Weg zum ersten Pflichtspielsieg der Gastgeber. Dritter Aktivposten neben Vortmann und Lindberg war Tom Wetzel im linken Rückraum der Hanseaten. Lemgo war dem Offensivspektakel der Hamburger nicht mehr gewachsen und kassierte im zweiten Saisonspiel die zweite Niederlage.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr