Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach 13 Siegen: MT Melsungen überrascht Rhein-Neckar Löwen

Handball Nach 13 Siegen: MT Melsungen überrascht Rhein-Neckar Löwen

Die Rhein-Neckar Löwen haben den Nimbus der Unbesiegbarkeit in der Handball-Bundesliga eingebüßt. Bei der MT Melsungen unterlagen die Mannheimer vor 4200 Zuschauern in der ausverkauften Rothenbach-Halle von Kassel nach zuvor 13 Siegen in Serie mit 23:25 (14:12).

Kassel. Die Nordhessen schoben sich mit dem elften Sieg und 24:4 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz hinter den weiter führenden Rhein-Neckar Löwen (26:2). Im zweiten Spiel des Abends setzte sich der TBV Lemgo 35:30 (16:15) gegen den ThSV Eisenach durch.

Torhüter Johan Sjöstrand und Michael Müller (7 Tore) waren die entscheidenden Figuren im Spiel der Melsunger. Der Tabellenführer bestimmte zunächst die Partie, geriet aber in der zweiten Halbzeit immer stärker unter Druck gegen die kampfstarke Mannschaft von Trainer Michel Roth. Bei den Mannheimern mit ihrem Neuzugang, dem mazedonischen Nationaltorhüter Borko Ristovski, überragte einmal mehr Uwe Gensheimer. Auch zehn Treffer des Nationalspielers konnten die erste Pleite der Saison nicht verhindern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr