Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Norwegens Nationalcoach Berge sagt Flensburg ab

Handball Norwegens Nationalcoach Berge sagt Flensburg ab

Norwegens Handball-Nationaltrainer Christian Berge hat sich gegen die SG Flensburg-Handewitt als neue Wirkungsstätte entschieden.

Der 43 Jahre alte frühere Profi wird von den Norddeutschen als Nachfolger des im Sommer scheidenden Cheftrainers Ljubomir Vranjes umworben.

Christian Berge wird nicht Trainer in Flensburg.

Quelle: Michel Euler

Oslo. Berge bleibt nach Berichten norwegischer Medien Trainer der Nationalmannschaft seines Heimatlandes.

"Es gab einige Dinge, die mich bewogen haben, in Norwegen zu bleiben. Es ist zunächst eine wunderbare spannende Aufgabe. Eines Tages werden wir oben stehen", sagte der Coach. Mit der norwegischen Nationalmannschaft hatte er vor wenigen Tagen bei der WM in Frankreich überraschend das Finale erreicht. Dort unterlag sein Team Gastgeber Frankreich. Zudem will der frühere Flensburger Profi aus familiären Gründen in seiner Heimat bleiben.

Als Nachfolger für Vranjes, der im Sommer Coach der ungarischen Nationalmannschaft und des Vorzeige-Clubs Telekom Veszprem wird, ist auch der derzeitige Co-Trainer Maik Machulla im Gespräch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.