Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rhein-Neckar Löwen besiegen IFK Kristianstad mit 30:29

Handball Rhein-Neckar Löwen besiegen IFK Kristianstad mit 30:29

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich in der Champions League zu einem Pflichtsieg gezittert.

Der deutsche Handball-Meister gewann in der Frankfurter Fraport-Arena gegen den schwedischen Titelträger IFK Kristianstad mit 30:29 (17:13) und ist mit 5:3 Punkten vorerst Tabellendritter in der Vorrundengruppe B.

Kristianstads Gunnar Steinn Jonsson (2.v.l.) wird durch Hendrik Pekeler (l) und Harald Reinkind von den Rhein-Neckar Löwen aufgehalten.

Quelle: Uwe Anspach

Frankfurt. Vor 1312 Zuschauern war Andy Schmid mit acht Treffern bester Torschütze der Nordbadener, die einen schlechten Start in die Begegnung erwischten. Die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen agierte zu ungeduldig und ungenau im Angriff, die Löwen lagen zunächst 4:6 (8.) zurück. Dann aber zeigten die Nordbadener mehr Konsequenz im Abschluss und drehten die Begegnung auch dank zahlreicher Überzahlsituationen zum 17:13-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Löwen ihren Vorsprung bis zur 50. Minute auf sechs Treffer (28:22) aus. In der Schlussphase brach der deutsche Meister aber komplett ein und rettete das 30:29 über die Zeit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr