Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rhein-Neckar Löwen überraschen in Skopje

Handball Rhein-Neckar Löwen überraschen in Skopje

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich in der Champions League eindrucksvoll im Kampf um den Gruppensieg zurückgemeldet. Der deutsche Handball-Meister gewann überraschend mit 29:26 (15:15) bei Tabellenführer Vardar Skopje.

Mads Larsen (C) setzt sich gegen Skopjes Abwehr durch.

Quelle: Georgi Licovski

Skopje. Die Löwen haben nur noch einen Zähler Rückstand auf den mazedonischen Spitzenverein (12:4 Punkte). Vor 5000 Zuschauern waren Mads Mensah Larsen und Harald Reinkind mit jeweils sieben Treffern beste Torschützen des Bundesligisten, der in Ballbesitz konsequent mit dem siebten Feldspieler agierte und sich in den ersten 20 Minuten prompt drei Gegentreffer ins leere Tor fing.

Dennoch gestaltete die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen die Begegnung offen, weil sie in Überzahl oft zu klaren Chancen kam und diese nutzte. Nach eigener 9:8-Führung (15.) und 11:13-Rückstand (23.) nahmen die Löwen ein 15:15 mit in die Pause. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der Bundesligist in der Abwehr enorm und legte dank des überragenden Torhüters Mikael Appelgren und der bestens aufgelegten Rückraumschützen Reinkind und Mensah Larsen ein 26:20 (51.) vor. Skopje fiel danach nichts mehr ein.

 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr