Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Russlands Trainer: "Deutsche Mannschaft ist sehr stark"

Handball Russlands Trainer: "Deutsche Mannschaft ist sehr stark"

Im zweiten Spiel der Hauptrunde trifft die deutsche Mannschaft bei der EM auf Russland. Dimitri Torgowanow, Trainer der Sbornaja, hat großen Respekt vor dem nächsten Kontrahenten.

Breslau. Dimitri Torgowanow ist seit 2015 Trainer der russischen Handball-Nationalmannschaft. Zwischen 1996 und 2009 spielte er in der Bundesliga unter anderem für die SG Wallau-Massenheim, TuSEM Essen und den HSV Hamburg.

Vor dem Hauptrundenspiel bei der EM am Sonntag gegen Deutschland stellte sich der 44 Jahre alte ehemalige Kreisläufer den Fragen der Medien:

Ihr Team hat trotz Überzahl und 28:26-Führung gegen Schweden 28:28 gespielt. Warum hat es nicht zum Sieg gereicht?

Dimitri Torgowanow: In den letzten zwei Angriffen in Überzahl haben wir nicht richtig gespielt. Aber wenn wir das ganze Spiel sehen, hätte es vielleicht für einen Sieg gereicht. Ich bin stolz, dass unsere Mannschaft so gut gespielt hat. Leider haben wir einen Punkt verloren. Aber wer hätte vor der Europameisterschaft gesagt, dass wir in der Hauptrunde dabei sind. Wir sind mit dabei.

Wie schätzen Sie die deutsche Mannschaft ein?

Torgowanow: Ich habe noch kein Spiel der Deutschen gesehen. Wir haben gegen Ungarn mit einem Tor gewonnen, Deutschland locker mit zehn. Wir haben genügend Zeit, zwei Tage, um uns das Spiel anzusehen und uns darauf vorzubereiten. Die deutsche Nationalmannschaft ist sehr stark.

Was muss Ihre Mannschaft besser machen, um gegen Deutschland zu gewinnen?

Torgowanow: Wir müssen besser in der Überzahl spielen.

Ist Deutschland schon Top-Team auf dem Niveau von Spanien oder Dänemark?

Torgowanow: Das werden wir sehen nach dem Spiel gegen Dänemark. Sie haben richtig junge Leute gefunden für den Handball. Sie wollen es der ganzen Welt zeigen, dass sie gut spielen können. Dagur Sigurdsson hat eine gute Mannschaft zusammengestellt. Das wird für uns ganz schwer zu spielen, weil die deutsche Mannschaft viel mehr Möglichkeiten zum Wechseln hat als wir.

Die russische Mannschaft befindet sich auch im Neuaufbau. Wie ist das Team?

Torgowanow: Wir gucken von Spiel zu Spiel. Wenn meine Mannschaft vier gegen sechs spielt und kein Tor bekommt, denn zeigt das sehr viel. Wir müssen noch ein bisschen arbeiten.

Wie schätzen Sie die Chancen gegen Deutschland ein?

Torgowanow: Europameisterschaft ist viel schwerer als Weltmeisterschaft. Ich habe nicht damit gerechnet, dass die deutsche Mannschaft so locker gegen Ungarn gewinnt. Du musst auf jedes Spiel vorbereitet sein. Und wir haben nicht so viel Zeit zu regenerieren.

Wird die Abwehr das Spiel entscheiden?

Torgowanow: Sage ich nicht. Ich habe keine Ahnung. Ich muss mir erst das Spiel gegen Ungarn ansehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr