Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
THW-Coach Gislason übt harsche Kritik an Schiedsrichtern

Handball THW-Coach Gislason übt harsche Kritik an Schiedsrichtern

Trainer Alfred Gislason hat nach der Niederlage seines THW Kiel im Spiel um Platz drei der Handball-Champions-League ungewöhnlich harsche Kritik an den Schiedsrichtern geäußert.

Köln. Nach seiner Meinung wurde der deutsche Meister sowohl im Halbfinale gegen MKB-MVM Veszprem (27:31) als auch im Spiel um Platz drei gegen Vive Tauron Kielce benachteiligt. "Es ist schon merkwürdig, mit welchem Maß auf der einen Seite gepfiffen wird und mit welchem auf der anderen", sagte der Isländer in Köln.

Sein Team habe mehr Zeitstrafen bekommen als die Kontrahenten, sagte Gislason und schimpfte: "Das ist ein Witz. Mir scheint die Organisation der Schieris vollkommen separat zu funktionieren."

Kiel hatte das Spiel um Platz drei mit 26:28 (12:12) gegen Kielce verloren. Spielmacher Domagoj Duvnjak sah dabei in der 40. Minute Rot nach drei Zeitstrafen. Die Kieler bekamen in beiden Spielen insgesamt elf Zwei-Minuten-Strafen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr