Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thüringer HC gewinnt Supercup mit 24:22 gegen Buxtehude

Handball Thüringer HC gewinnt Supercup mit 24:22 gegen Buxtehude

Die Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer HC haben mit dem Supercup den ersten Titel der Saison geholt. Der deutsche Meister setzte sich gegen Pokalsieger Buxtehuder SV mit 24:22 (16:10) durch und gewann den erstmals seit sechs Jahren wieder ausgetragenen Wettbewerb.

Nordhausen. Katrin Engel war mit acht Toren die erfolgreichste THC-Schützin. Bei den Gästen traf Jana Podpolinski vor 2000 Zuschauern in der Wiedigsburghalle viermal.

Die Thüringerinnen benötigten eine Viertelstunde, um in die Partie zu finden. Beim Stand von 5:5 riss das Team von Trainer Herbert Müller das Spiel an sich und legte eine Führung von drei Toren vor. Nationalspielerin Svenja Huber war in der ersten Halbzeit bereits fünfmal vom Siebenmeterpunkt erfolgreich und besorgte auch die 16:10-Pausenführung.

Im zweiten Durchgang hatte der Gastgeber Probleme im Spielaufbau. Der Vorsprung schrumpfte bis zur 47. Minute auf drei Treffer zusammen. Eine Minute vor Schluss kam der BSV noch auf 22:24 heran, der THC behielt aber die Nerven.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr