Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
sportschau.de: Leipziger Prokop Kandidat beim DHB

Handball sportschau.de: Leipziger Prokop Kandidat beim DHB

In der Debatte um den möglichen Nachfolger für Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson wird nach Gudmundur Gudmundsson nun auch Christian Prokop vom SC DHfK Leipzig gehandelt.

Christian Prokop soll ein möglicher Kanditat für die Nachfolge von Dagur Sigurdsson sein.

Quelle: Hendrik Schmidt

Leipzig. Der Coach des Aufsteigers könnte laut sportschau.de zum Kandidaten werden, falls Sigurdsson seinen Posten tatsächlich aufgeben sollte.

"Ich will mich nicht beteiligen an Spekulationen. Ich kann nur sagen, dass es für jeden, der dort steht und der seinen Namen liest, sicherlich eine Ehre wäre", erklärte Prokop. Allerdings hat der Erfolgscoach, der den Verein im Sommer in der 1. Liga geführt hat, seinen Vertrag in Leipzig erst im Oktober bis 2021 verlängert.

Auch der isländische Top-Trainer Gudmundsson wird nach seiner Ankündigung, im Sommer 2017 bei Olympiasieger Dänemark aufhören und "etwas anderes machen" zu wollen, als künftiger DHB-Coach gehandelt. Er will aber abwarten, bis Landsmann Sigurdsson sich erklärt hat.

Sigurdsson kann seinen bis 2020 gültigen Vertrag als Bundestrainer bis zum Ende dieses Jahres kündigen. Eine Entscheidung hat er in "den nächsten zwei, drei Wochen" angekündigt. Medienberichten zufolge hat er sich bereits für ein Engagement als japanischer Nationalcoach entschieden. In Tokio finden 2020 die nächsten Olympischen Spiele statt. In Japan war Sigurdsson bereits von 2000 bis 2003 bei Wakunaga Hiroshima aktiv. Sollte er dorthin zurückkehren, wäre die anstehende WM im Januar in Frankreich sein letztes Turnier mit der DHB-Auswahl.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr