Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leichtathletik
Leichtathletik
Robert Harting freut sich auf seine letzte EM in der Heimat.

Robert Harting ist gut drauf. Und irgendwie findet er gerade alles cool: Das Abenteuer im Tiefschnee, seinen neuen Trainer, den Plan von der Zukunft - und sogar den Gedanken an seinen Abschied vom Leistungssport. Mit dann 34 will der Diskus-Olympiasieger aufhören.

  • Kommentare
mehr
Sportpolitik
Der Brite Mo Farah kritisiert die Politik von US-Präsident Trump.

Der gebürtige somalische Leichtathletik-Superstar Mo Farah hat US-Präsident Donald Trump nach dem verhängten Einreiseverbot in einem emotionalen Statement scharf kritisiert.

  • Kommentare
mehr
Leichtathletik
Kugelstoßer Storl warf beim Meeting in Chemnitz 20,88 Meter.

Kugelstoßer David Storl hat seine Saisonbestleistung auf 20,88 Meter gesteigert und damit die Norm für die Hallen-EM in Belgrad (3. bis 5. März) bereits zum zweiten Mal erfüllt.

  • Kommentare
mehr
Leichtathletik
Robert Harting beendet 2018 seine Karriere.

Robert Harting macht 2018 Schluss - mit einem Heimspiel. Nach der Leichtathletik-EM 2018 in Berlin wird sich der Diskus-Olympiasieger von seinen Fans verabschieden. Bis dahin hat er noch viel vor: Harting ist ein Kämpfer - das wird man auch im WM-Jahr 2017 erleben.

  • Kommentare
mehr
Leichtathletik
Rebekka Haase lief beim Leichtathletik-Meeting Erfurt Indoor Weltjahresbestleistung über 60 Meter.

Sprinterin Rebekka Haase von der LV Erzgebirge hat beim Leichtathletik-Meeting Erfurt Indoor mit einer Weltjahresbestleistung geglänzt. Die U23-Europameisterin gewann die 60 Meter in 7,14 Sekunden.

  • Kommentare
mehr
Leichtathletik
Nils Schumann, hier bei der Sportler-des-Jahres-Gala 2016 mit seiner Frau, ist für die Dopingfreigabe.

Olympiasieger Nils Schumann hat seine Forderung nach Freigabe von Dopingmitteln bekräftigt und den Kampf gegen Sportbetrüger für gescheitert erklärt.

"Ich würde das gesamte Anti-Doping-Kontrollsystem in die Mülltonne treten", sagte der ehemalige Weltklasse-Läufer dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

  • Kommentare
mehr
Leichtathletik
Julia Stepanowa steht ohne Nationalität in der Startliste.

Die russische Leichtathletin Julia Stepanowa, die mit ihren Aussagen weitreichende Doping-Praktiken in Russland enthüllte, will erstmals seit dem vergangenen Jahr wieder starten.

  • Kommentare
mehr
Leichtathletik
Raphael Holzdeppe belegte mit 5,73 Metern den zweiten Platz beim Meeting in Cottbus.

Mit 5,73 Metern hat Stabhochspringer Raphael Holzdeppe den zweiten Platz beim Springermeeting in Cottbus belegt.

Der WM-Zweite aus Zweibrücken scheiterte erst an der Norm für die Hallen-EM in Belgrad (3. bis 5. März) von 5,78 Metern.

  • Kommentare
mehr
Doping
Dmitri Schljachtin ist der Chef von Russlands Leichtathletik Verband.

Der russische Leichtathletikverband (WFLA) will Absagen mehrerer Sportler bei einem nationalem Turnier wegen Dopingkontrollen untersuchen.

"Es gibt Informationen, dass nur ein Teil der Athleten erschienen ist", sagte der WFLA-Chef, Dmitri Schljachtin, der Agentur Tass zufolge in Moskau.

  • Kommentare
mehr
Doping
Clemens Prokop ist gegen einen WM-Start der Russen.

Die Zweifel am Großreinemachen und dem Reformwillen von Russland nach dem Doping-Skandal wachsen. Whistleblower Andrej Dimitrijew berichtet in der ARD über Verstöße gegen Auflagen des Weltverbandes. DLV-Chef Prokop hält einen WM-Start von Russland für nicht möglich.

  • Kommentare
mehr
Doping
Leichtathletiktrainer Wladimir Kasarin feiert im August 2012 mit «seiner» Läuferin Marija Sawinowa die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London. Diese wurde ihr später aberkannt.

Und wieder packt ein Whistleblower aus. Andrej Dmitrijew lebt gefährlich: Der Insider liefert in einem ARD-Interview und per Video offenbar Beweise dafür, dass Doper in Russland munter weitermachen.

  • Kommentare
mehr
Leichtathletik
Der Äthiopier Kenenisa Bekele gibt seinen Weltrekordversuch unter großen Schmerzen auf.

Ein Weltrekord-Versuch von Marathon-Star Kenenisa Bekele ist in Dubai auf schmerzhafte Weise gescheitert.

Der Äthiopier stürzte bei dem höchstdotierten Marathon der Welt schon nach wenigen Metern, weil ihm ein anderer Läufer in dem Gewühl beim Start versehentlich in die Hacken getreten hatte.

  • Kommentare
mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr