Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Blockade im Nacken: Storl kann in Monaco nicht starten

Leichtathletik Blockade im Nacken: Storl kann in Monaco nicht starten

Kugelstoß-Weltmeister David Storl muss wegen einer Blockade im Nacken auf einen Start beim Diamond-League-Meeting am Freitag in Monaco verzichten. "Das ist eine Vorsichtsmaßnahme, wir wollten kein Risiko eingehen", sagte der 24-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Berlin. r. "Ich war heute beim Arzt und habe Spritzen bekommen. Morgen auch noch mal." Nach dem Arztbesuch sei die Entscheidung zur Absage gefallen, meinte Storl, der am Sonntag beim Schlossmeeting in Gotha aber wieder in den Ring steigen will.

Der zweimalige Weltmeister führt die Punktwertung im Diamond Race derzeit an und hätte seinen Vorsprung am Freitag beim Leichtathletik-Klassiker in Monaco ausbauen können. Gehandicapt wollte er dort aber nicht an den Start gehen. "Sonst wäre es schwierig gewesen, in der nächsten Woche mit dem Training für die WM anzufangen", erklärte der Athlet vom SC DHfK Leipzig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr