Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Diskuswerfer Wierig erfüllt WM-Norm

Leichtathletik Diskuswerfer Wierig erfüllt WM-Norm

Diskuswerfer Martin Wierig hat beim Leichtathletik-Meeting in Schönebeck erstmals die Norm für die WM Ende August in Peking erfüllt. Der Magdeburger schleuderte die Zwei-Kilo-Scheibe 65,94 Meter weit.

Schönebeck. Bisher hatte nur der Berliner Christoph Harting die Norm (65,00) geknackt. Der Bruder von Olympiasieger Robert Harting steht mit seinen 67,93 Metern immer noch an zweiter Position in der Jahresweltrangliste.

Kugelstoß-Europameisterin Christina Schwanitz vom LV 90 Erzgebirge verbuchte den nächsten Sieg und eine weitere Top-Leistung. Mit 20,36 Metern hielt sie die WM-Dritte Lijiao Gong aus China (20,24) knapp auf Distanz. "Das war schon ein Vorgeschmack auf die WM. Die Konkurrenz treibt mich an. Auch Valerie Adams habe ich auf der Rechnung. Wenn sie kommt, will ich sie auch schlagen", sagte Schwanitz nach ihrem Sieg beim Werfercup.

Das Diskuswerfen der Frauen gewann die Berlinerin Julia Fischer mit starken 65,09 Metern - Saisonbestleistung. Kristin Pudenz vom SC Potsdam erfüllte als Dritte mit 62,61 Metern zum ersten Mal die WM-Norm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr