Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Doping-Anklage in Italien: Athleten-Anhörung im Februar

Leichtathletik Doping-Anklage in Italien: Athleten-Anhörung im Februar

Nach der Doping-Anklage gegen 26 prominente italienische Leichtathleten sollen im Februar die Anhörungen beginnen. Die ersten Verhandlungstermine für die 26 unter Verdacht stehenden Sportler vor dem Nationalen Anti-Doping-Gericht sind für den 9. Februar festgelegt worden, teilte das Nationale Olympische Komitee Italiens (Coni) am 29. Dezember mit.

Rom. t. Die italienische Anti-Doping-Behörde NADO hatte für die Sportler eine jeweils zweijährige Sperre beantragt, weil sie sich Kontrollen entzogen haben sollen.

Zu den Verdächtigen zählen so prominente Athleten wie Marathon-Europameister Daniele Meucci, Fabrizio Donato, der Olympia-Dritte im Dreisprung, und Andrew Howe, 2006 Europameister im Weitsprung. Sollten die Sperren für sie bestätigt werden, droht der italienischen Leichtathletik ein größerer Doping-Skandal.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr