Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ehemaliger Top-Trainer Erich Drechsler gestorben

Leichtathletik Ehemaliger Top-Trainer Erich Drechsler gestorben

Der ehemalige Leichtathletiktop-Trainer Erich Drechsler ist tot. Er starb am 1. Oktober in einem Krankenhaus in Blankenhain an Kreislaufversagen, wie seine Tochter Heike Schwenkenbecher der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Döbritschen. Drechsler wurde 81 Jahre alt. Nach Angaben seiner Tochter litt er schon längere Zeit unter Diabetes, vor drei Wochen war er in die Klinik gebracht worden.

Zu den bekanntesten Sportlern, die Erich Drechsler trainierte, gehörte auch Heike Drechsler, die seine Schwiegertochter war, und die er zu Olympiasiegen und Europameisterschafts-Titeln im Weitsprung führte.

Erich Drechsler wurde 1934 in Artern im thüringischen Kyffhäuserkreis geboren. Nach seiner Ausbildung zum Diplom-Sportlehrer an der Deutschen Hochschule für Körperkultur in Leipzig wurde er zuerst Trainer beim FC Wismut Karl-Marx-Stadt, ab 1973 Hochsprung- und Stabhochsprungtrainer beim SC Motor Jena.

Von 1990 bis 1996 war Drechsler Bundestrainer für Weitsprung beim Deutschen Leichtathletik-Verband. Von 1997 bis 2007 betreute er beim Deutschen Behindertensportverband ehrenamtlich die Weitspringerin Catherine Bader-Bille, die bei den Paralympics im Jahr 2000 in Sydney die Goldmedaille errang. Auch Woitek Czyz, den Drechsler ebenfalls betreute, holte 2004 bei den Paralympics in Athen im Weitsprung Gold.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr