Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hindernis-Europameisterin Gesa Krause trainiert in Äthiopien

Leichtathletik Hindernis-Europameisterin Gesa Krause trainiert in Äthiopien

Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause bestreitet erstmals ein Höhentrainingslager in Äthiopien. Die deutsche "Leichtathletin des Jahres" und "Läuferin des Jahres" fliegt am Montag mit ihrem Trainer Wolfgang Heinig nach Addis Abeba in ein Camp auf 2600 Meter Höhe.

Gesa Felicitas Krause fliegt mit ihrem Trainer zum Höhentrainingslager nach Äthiopien.

Quelle: Arne Dedert

Frankfurt/Main. "In diesem Jahr machen wir viel Neues", sagte Krause am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Ich war schon elfmal in Kenia. Da ist es für den Kopf ganz gut, wenn man mal an einen neuen Ort fährt." Krause war bereits Anfang des Jahres in Kenia; vor ihrem geplanten Saisonstart am 5. Mai beim Diamond-League-Meeting in Doha ist zudem ein Aufenthalt in Südafrika geplant.

Die Frankfurterin Krause, die inzwischen für den Verein Silvesterlauf Trier startet, hatte bei den Europameisterschaften 2016 in Amsterdam Gold über 3000 Meter Hindernis gewonnen. Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro rannte sie zwar in 9:18,41 Minuten deutschen Rekord, wurde aber zu ihrer eigenen Enttäuschung nur Sechste. 2013 in Daegu/Südkorea hatte sie als Dritte die erste Einzel-Medaille eines deutschen Läufers bei einer WM seit 2001 geholt.

"Ich sehe mich schon in der Lage, noch einige Sekunden schneller zu laufen", sagte Krause. Heinig will mit Äthiopien "einen neue Reiz" für die 24-Jährige setzen. Bis zu 170 Kilometer soll Krause dort laufen. Bei der WM im August in London strebt ein Krause erneut eine Medaille an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.