Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kanadier Drouin Hochsprung-Weltmeister im Stechen

Leichtathletik Kanadier Drouin Hochsprung-Weltmeister im Stechen

Der Kanadier Derek Drouin ist neuer Weltmeister im Hochsprung. In einem spannenden Stechen setzte sich der Olympia-Dritte in Peking mit 2,34 Meter gegen den Chinesen Guowei Zhang und Welt- und Europameister Bohdan Bondarenko aus der Ukraine durch.

Peking. Beide gewannen mit 2,33 Metern Silber. Der Weltjahresbeste und WM-Zweite von 2013, Mutaz Essa Barshim (Katar), wurde mit der gleichen Höhe Vierter.

Nachdem Bondarenko, Drouin und Zhang an 2,36 Meter dreimal gescheitert waren, aber alle bis dahin keine Fehlversuche hatten, musste ein Stechen über die Verteilung der Medaillen entscheiden. Da das Trio 2,36 Meter nicht schaffte, wurde die Höhe dann auf 2,34 Meter reduziert, die nur Drouin meisterte.

Der Hannoveraner Eike Onnen erreichte im WM-Finale den zwölften und letzten Platz. "Mit diesem Wettkampf bin ich überhaupt nicht zufrieden", sagte der 33-Jährige. "Vielleicht wollte ich selbst ein bisschen zu viel - und gerade im Hochsprung braucht man eine gewisse Lockerheit." Nachdem er die Anfangshöhe von 2,25 Meter überspringen konnte, scheiterte er dreimal an 2,29 Meter. In der Qualifikation hatte der WM-Siebte von 2007 noch 2,31 Meter überquert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr