Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kenianerin Kipyegon gewinnt in London Gold über 1500 Meter

Leichtathletik Kenianerin Kipyegon gewinnt in London Gold über 1500 Meter

Olympiasiegerin Faith Kipyegon hat nach einem packenden Endspurt im 1500-Meter-Lauf bei der Leichtathletik-WM Gold gewonnen.

In 4:02,59 Sekunden setzte sich die Kenianerin durch.

Holte nach Olympia- auch WM-Gold über 1500 Meter: Faith Kipyegon.

Quelle: Diego Azubel

London. Silber holte die amerikanische Ex-Weltmeisterin Jennifer Simpson in 4:02,59. 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya eroberte bei ihrer Aufholjagd auf den letzten 200 Metern noch Bronze in 4:02,90 Minuten.

Für Semenya war es der erste WM-Start über 1500 Meter nach zwei Olympiasiegen 2012 und 2016 sowie einem WM-Titel 2009 über 800 Meter. Ihre Karriere wird begleitet von Spekulationen um ihre Geschlechtszugehörigkeit.

Leer ging hingegen das britische Toptalent Laura Muir als Vierte aus. Die 24-jährige Hanna Klein von der SG Schorndorf lief nach 4:06,22 auf den elften Platz. Bereits im Halbfinale war deutsche Meisterin Konstanze Klosterhalfen aus Leverkusen ausgeschieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.