Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lokalmatador Carlo Paech erfüllt bei Sieg die WM-Norm

Leichtathletik Lokalmatador Carlo Paech erfüllt bei Sieg die WM-Norm

Mit seinem ersten Sieg beim Stabhochsprung-Meeting in Potsdam hat Lokalmatador Carlo Paech die Norm für die Hallen-Weltmeisterschaften erfüllt. Der 23-Jährige steigerte sich auf 5,77 Meter.

Potsdam. "Ich wusste, dass ich die Norm springen kann. Und im Hinterkopf war auch, dass ich damit gewinnen kann", erklärte Paech, der die Potsdamer Sportschule besucht hat und inzwischen in Leverkusen trainiert.

Der Wettbewerb in seiner Heimat hat für den WM-Teilnehmer des vergangenen Jahres eine ganz besondere Bedeutung. In Jugendzeiten stellte er hier Bestleistungen auf. Im vergangenen Jahr brachte das Meeting den überraschenden Durchbruch in die internatinoale Spitze, nachdem die Karriere wegen mentaler Probleme zuvor schon fast beendet war. Von einem Sieg bei "meinem Lieblingsspringen" hatte Paech lange geträumt. "Da ist jetzt ein Haken dran."

Ebenfalls mit übersprungenen 5,77 Metern belegte der mit mehr Fehlversuchen belastete Franzose Jerome Clavier den zweiten Platz. Rang drei teilten sich Vorjahressieger Piotr Lisek aus Polen und sein Landsmann Robert Sobera mit jeweils 5,72 Metern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr