Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Südafrikaner Visser springt 8,41 Meter weit

Leichtathletik Südafrikaner Visser springt 8,41 Meter weit

Der Südafrikaner Zarck Visser hat mit seiner Siegerleistung von 8,41 Metern für das beste Ergebnis beim 22. Weitsprung-Meeting in Bad Langensalza gesorgt. Der 25 Jahre alte Afrikameister des Vorjahres schaffte beim überlegenen Erfolg zudem noch einen Sprung auf 8,40 Meter.

Bad Langensalza. r. Bei Temperaturen von fast 40 Grad landete Alyn Camara aus Leverkusen mit 8,14 Metern auf dem zweiten Platz. Dritter wurde der Schwede Lars Oetterling mit 8,05 Metern.

Camara war trotz des zweiten Platzes nicht zufrieden. "Ich bin eigentlich sehr gut drauf und hätte Zarck Visser gern mehr Konkurrenz geboten. Bei allen Anläufen war ich zu nah am Brett, habe deshalb den Absprung nicht optimal getroffen", sagte der 26 Jahre alte Camara, der drei ungültige Versuche in seiner Serie hatte. "Ich hoffe, das klappt bei den deutschen Meisterschaften am letzten Juli-Wochenende in Nürnberg besser."

Frauen-Siegerin wurde Sosthene Moguenara vom TV Wattenscheid mit 6,94 Metern. Damit stellte sie die deutsche Jahresbestweite von Lena Malkus aus Münster ein. Die deutsche Vizemeisterin des Vorjahres sprang die Tagesbestweite bei leichtem Gegenwind bereits im ersten Versuch. Mit 6,84 Metern belegte Siebenkämpferin Claudia Rath aus Frankfurt/Main mit allerdings unzulässiger Rückenwind-Unterstützung Platz zwei. Regulär kam Rath auf 6,70 Meter. Die drittplatzierte Wiesbadenerin Xenia Stolz übertraf mit 6,74 Metern als fünfte Deutsche die WM-Norm um vier Zentimeter. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr