Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
US-Kugelstoßer Kovacs schickt Warnsignal an David Storl

Leichtathletik US-Kugelstoßer Kovacs schickt Warnsignal an David Storl

Warnung, Weckruf, Wahnsinnsweite: US-Kugelstoßer Joe Kovacs hat in Monte Carlo richtig einen rausgehauen und seinem deutschen Dauerrivalen David Storl den Kampf angesagt.

Monte Carlo. 22,56 Meter!

Gut einen Monat vor der Leichtathletik-WM in Peking trumpfte der 26-Jährige groß auf und holte sich souverän den Sieg. Seit zwölf Jahren hat kein Konkurrent die 7,257 Kilo schwere Stahlkugel weiter gewuchtet. Kovacs schob sich mit seinem Kraftakt im zweiten Durchgang auf Platz acht der "ewigen" Weltbestenliste vor.

"Es war ein großer Stoß, aber ich wusste, dass ich ihn drauf hatte", sagte der US-Athlet am Freitagabend und ließ noch einmal die Muskeln spielen: "Ich glaube, ich kann sogar noch weiter stoßen - und der Weltrekord ist gar nicht mehr so weit weg." Immerhin noch 56 Zentimeter. Die Rekordmarke hält seit mehr als 25 Jahren der Amerikaner Randy Barnes (23,12 Meter).

Doppelweltmeister Storl, der in Monaco wegen einer Blockade im Nacken fehlte, muss bei der WM mehr als je zuvor mit Kovacs rechnen. Der 114-Kilo-Hüne hat zwar noch keinen großen internationalen Titel gewonnen, seine besten vier Wettkampfweiten aber in dieser Saison erzielt. "Ich brauche mehr Konstanz, mehr Stöße über 22 Meter", sagte Kovacs selbstkritisch. Dies sei der Schlüssel zum Erfolg in Peking.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr