Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
WM-Aus für deutsche 800-Meter-Läuferinnen

Leichtathletik WM-Aus für deutsche 800-Meter-Läuferinnen

Das 800-Meter-Finale der Leichtathletik-WM in Peking findet ohne deutsche Beteiligung und auch ohne die frühere Weltmeisterin Caster Semenya statt. Die deutsche Meisterin Fabienne Kohlmann schied als Halbfinale-Vierte in 1:59,42 Minuten nur knapp aus.

Peking. s. Christina Hering wurde im anschließenden Lauf nach 2:00,81 Minuten Achte.

Semenya kam in ihrem Rennen nach 2:03,18 Minuten als abgeschlagene Letzte ins Ziel. Die Südafrikanerin hatte bei der WM 2009 in Berlin mit großem Vorsprung den Titel gewonnen, war aber danach wegen Zweifeln an ihrem Geschlecht mit einem Startverbot belegt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr