Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
WM-Rekord mit 45 Jahren: Garcia geht und geht und geht

Leichtathletik WM-Rekord mit 45 Jahren: Garcia geht und geht und geht

Als Jesus Angel Garcia zum ersten Mal in China war, hatte dort gerade das erste McDonald's Restaurant eröffnet. Das war 1992. Und als Jesus Angel Garcia zum ersten und bislang auch letzten Mal Weltmeister im 50 Kilometer Gehen wurde, hieß der große Star der Leichtathletik noch Carl Lewis.

Peking. Das war 1993.

Beim 50-Kilometer-Rennen der WM in Peking ist Garcia immer noch mitgegangen. Der Spanier ist inzwischen 45 Jahre alt - und mit jetzt zwölf WM-Teilnahmen ein ganz besonderer Rekordhalter in der Geschichte der Leichtathletik.

Seit 1993 in Stuttgart war er bislang bei jeder WM dabei. "Ich liebe es, da raus zu gehen und um die Medaillen zu kämpfen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Eigentlich fühle ich mich immer noch so wie bei meiner ersten WM vor mehr als 20 Jahren. Aber der Körper ist nicht mehr so belastbar. Darauf muss man sein Training einstellen."

In Peking kam Garcia als Neunter ins Ziel. 3:46:43 Stunden bedeuteten für ihn eine persönliche Saisonbestleistung - danach musste er sich erst einmal übergeben. Aber nicht nur deshalb hatte der Routinier nach dem Rennen keine gute Laune. Denn nur die ersten Acht haben sich am Samstag direkt für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro qualifiziert. Da will Garcia natürlich auch noch hin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leichtathletik

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr