Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Angelique Kerber im Viertelfinale von Dubai

Tennis Angelique Kerber im Viertelfinale von Dubai

Angelique Kerber scheint langsam ihre Form wiederzufinden. In Dubai steht die Weltranglisten-Zweite im Viertelfinale. Dabei hatte die Kielerin keine guten Erinnerungen an ihre Gegnerin.

Angelique Kerber steht nach dem Sieg über Olympiasiegerin Monica Puig im Viertelfinale von Dubai. Foto: Kamran Jebreili

Dubai. Angelique Kerber ist die Olympia-Revanche gegen Monica Puig geglückt und beim Tennis-Turnier in Dubai ins Viertelfinale eingezogen.

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin setzte sich am Mittwoch klar mit 6:2, 6:3 gegen die 23-Jährige aus Puerto Rico durch. Die 29-jährige Kielerin trifft nun auf die Kroatin Ana Konjuh.

In Budapest stehen Julia Görges und Annika Beck ebenfalls unter den besten Acht. Görges aus Bad Oldesloe hatte beim 6:2, 6:2 keine Probleme mit der Kroatin Donna Vekic. Die Bonnerin Beck zeigte sich in ihrem Achtelfinalspiel beim 6:2, 6:0 gegen die Ungarin Fanny Stollar noch souveräner. Carina Witthöft gewann derweil ihr Erstrundenmatch gegen die Rumänin Sorana Cirstea mit 6:3, 6:2 und schaffte zunächst den Einzug ins Achtelfinale.

Während Görges eineinhalb Wochen nach ihrer verletzungsbedingten Aufgabe beim Fed-Cup-Duell mit den USA auf Hawaii wieder Siege feiert, beweist Kerber nach schwachem Saisonauftakt aufsteigende Form. Gewinnt sie das mit 2,365 Millionen US-Dollar dotierte Hartplatzturnier, löst sie Serena Williams wieder an der Spitze der Weltrangliste ab.

"Ich habe mich vom ersten Punkt an gut gefühlt. Ich bin wirklich glücklich darüber, wie ich heute gespielt habe", sagte die topgesetzte Linkshänderin. "Es ist immer schwierig gegen Monica zu spielen, erst recht nach unserem letzten Spiel."

Bei den Olympischen Spielen in Rio im August 2016 hatte Kerber eine bittere Endspiel-Niederlage gegen Puig kassiert und die Goldmedaille der Außenseiterin überlassen müssen. "Das war ein völlig anderes Spiel. Sie hatte damals den Sieg verdient", sagte Kerber. "Ich habe mich heute nur auf mein Spiel konzentriert und nicht so viel über meine Gegnerin nachgedacht."

Eine Woche nach ihrem schnellen Aus in Doha geriet die Schleswig-Holsteinerin gegen die Weltranglisten-42. Puig nicht in Bedrängnis. Als nach 65 Minuten ein Rückhand-Ball ihrer Kontrahentin im Aus landete, war die Achtelfinalpartie beendet. Auch in der nächsten Runde tritt Kerber mit guten Aussichten an. Gegen die 19-jährige Konjuh hat Kerber den bislang einzigen Vergleich gewonnen. Nachdem sie zum Auftakt noch von einem Freilos profitiert hatte, hatte die deutsche Nummer eins in der zweiten Runde in zwei Sätzen gegen Mona Barthel aus Neumünster gewonnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.