Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bayern gegen HSV: Klassiker zum Bundesliga-Auftakt

Fußball Bayern gegen HSV: Klassiker zum Bundesliga-Auftakt

Die neue Bundesliga-Saison beginnt mit einem Klassiker: Der deutsche Fußball-Meister Bayern München eröffnet die 53. Spielzeit am 14. August mit einem Heimspiel gegen den alten Rivalen und Fast-Absteiger Hamburger SV.

Voriger Artikel
Wimbledon: Kohlschreiber zum Auftakt gegen Djokovic
Nächster Artikel
Säbel-Herren holen Bronze in Baku

In der Rückrunde gewannen die Bayern am 21. Spieltag zuhause 8:0 gegen den Hamburger SV.

Quelle: Leonide Massine

Frankfurt/Main. Überraschungs-Aufsteiger Darmstadt 98 trifft am ersten Spieltag auf Hannover 96, Neuling FC Ingolstadt feiert seine Bundesliga-Premiere dagegen auswärts beim FSV Mainz 05. Das geht aus dem neuen Spielplan hervor, den die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitagmittag veröffentlichte.

"Das ist natürlich ein Kracher. Aber genau dafür haben wir alles gegeben: für diese Spiele, für diese Gegner, für diese Aufgaben", sagte HSV-Torwart Rene Adler. Der FC Bayern zum Saisonstart ist für ihn eine "kleine Extra-Belohnung für den Klassenerhalt. Darauf freue ich mich", meinte der frühere Nationalkeeper, der mit den Hamburgern in der vergangenen Saison erst in der Verlängerung des zweiten Relegationsspiels beim Karlsruher SC den Abstieg verhindert hatte. Die jüngste Bilanz des HSV in München ist allerdings desaströs: Die vergangenen fünf Spiele verlor er mit 0:8, 1:3, 2:9, 0:5 und 0:6.

Ein weiterer Höhepunkt am ersten Spieltag ist das Heimspiel von Borussia Dortmund mit seinem neuen Trainer Thomas Tuchel gegen den Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach. "Da wartet zum Auftakt ein äußerst stark einzuschätzender Gegner auf uns", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Das Duell zwischen Titelverteidiger FC Bayern und Pokalsieger VfL Wolfsburg findet bereits am 6. Spieltag statt. Die Dortmunder gastieren am Oktoberfest-Wochenende vom 2. bis 4. Oktober in München. Das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke 04 ist für den 12. Spieltag vom 6. bis 8. November angesetzt. Am Saisonende, das aufgrund der EM 2016 in Frankreich bereits für den 14. Mai terminiert ist, spielen unter anderem Bayern München und Hannover 96 sowie der VfL Wolfsburg und der VfB Stuttgart gegeneinander.

Die genauen Ansetzungen der ersten Spieltage wird die DFL in der Woche vom 6. bis 10. Juli veröffentlichen. Wer jeweils am Freitag, am Samstag und am Sonntag antreten muss, hängt in erster Linie von den Terminen der Champions- und Europa-League-Teilnehmer ab.

"Wir freuen uns, am ersten Spieltag zu Hause zu spielen. Auch für die Fans ist das eine tolle Geschichte, nach so vielen Jahren Abstinenz", meinte Darmstadts Kapitän Aytac Sulu. Die "Lilien" waren Ende Mai nach 33 Jahren völlig überraschend in die höchste deutsche Spielklasse zurückgekehrt. Jetzt können sie sich bereits am fünften Spieltag auf das Gastspiel des FC Bayern am altehrwürdigen Böllenfalltor freuen. Zum hessischen Derby bei Eintracht Frankfurt kommt es dagegen erst am 4./5./6. Dezember.

Für den FC Ingolstadt erfüllte sich der Wunsch nach einer Bundesliga- Premiere im eigenen Stadion dagegen nicht. Sein erstes Heimspiel bestreitet der Neuling am zweiten Spieltag gegen Borussia Dortmund.

Vizemeister Wolfsburg darf die Saison indes zu Hause gegen Eintracht Frankfurt beginnen. "Das, was uns am wichtigsten war, ist eingetreten: Wir starten mit einem Heimspiel", sagte Trainer Dieter Hecking. "Das ist für unsere Fans erfreulich, weil sie in den vergangenen fünf Jahren am ersten Spieltag immer reisen mussten."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr