Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ibrahimovic: Schweinsteigers neuer Kollege bei ManUnited?

Fußball Ibrahimovic: Schweinsteigers neuer Kollege bei ManUnited?

Bastian Schweinsteiger bekommt bei Manchester United wohl bald einen neuen Superstar als Teamkollegen. Ein Deal mit Zlatan Ibrahimovic scheint nur noch eine Frage der Zeit. Es wäre José Mourinhos erster Toptransfer bei ManUnited. Ibrahimovic hat aber Bedingungen.

Voriger Artikel
Gedämpfte Stimmung: Motorrad-Piloten fahren für Salom
Nächster Artikel
Bamberg gewinnt erstes Playoff-Finale 101:82 gegen Ulm

Zlatan Ibrahimovic kennt José Mourinho aus seiner Zeit bei Inter Mailand.

Quelle: Etienne Laurent

Manchester/Solna. Nach sieben Jahren Trennung sind José Mourinho und Zlatan Ibrahimovic wohl bald wieder vereint.

Bastian Schweinsteigers neuer Trainer beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United wird Schwedens exzentrischen Stürmer Medienberichten zufolge als seinen ersten Superstar für die kommende Saison verpflichten.

Der Berater von Ibrahimovic, Mino Raiola, habe sich mit ManUnited bereits auf das Gehalt für den Nationalspieler geeinigt, berichtete der "Guardian" am Samstag. Auch der TV-Sender Sky hatte zuvor ohne Quellenangabe vermeldet, dass der Torjäger einen Einjahresvertrag beim neuen Verein von Mourinho unterschreiben werde.

Ibrahimovic würde damit Teamkollege von Nationalmannschaftskapitän Schweinsteiger. Nach Stationen in Schweden, den Niederlanden, Italien, Spanien und zuletzt Frankreich würde der 34-Jährige zum Ende seiner Karriere auch für einen Traditionsverein aus der englischen Premier League auflaufen.

Dem Vernehmen nach wünscht sich Ibrahimovic von Mourinho allerdings noch die Zusicherung, dass er in der kommenden Saison eine zentrale Rolle bei den "Red Devils" einnehmen darf. Auf Joker-Einsätze werde er sich nicht einlassen, schrieb der "Guardian". Zudem seien auch die Verhandlungen über die Höhe der Millionen-Provision für Berater Raiola noch nicht abgeschlossen.

Ibrahimovic hatte seinen Weggang vom französischen Meister Paris St. Germain bereits vor einiger Zeit bekannt gegeben und ist ablösefrei. Mourinho war sein Coach in der gemeinsamen Saison 2008/09 bei Inter Mailand. Ihre gegenseitige Wertschätzung besteht seitdem. "Ein Spieler wie 'Ibra', der mir soviel gegeben hat, wird immer in meinem Herzen sein", würdigte Mourinho den Angreifer einmal. "Er ist ganz besonders, er ist einer der besten Stürmer der Welt."

Ibrahimovic verehrt den portugiesischen Startrainer. Während der Vorbereitung der Schweden auf die Fußball-EM in Frankreich lobte er Manchester für die Verpflichtung von Mourinho als Nachfolger des früheren Bayern-Trainers Louis van Gaal. "Wo er war, war immer Erfolg. Wenn du gewinnen willst, holst du Mourinho", betonte er.

Im Fall des Vertragsabschlusses darf man mit noch größerer Spannung auf die künftigen Lokalduelle zwischen United und Manchester City um den bisherigen Münchner Coach Pep Guardiola blicken. Denn zwischen Ibrahimovic und Mourinho auf der einen Seite sowie dem spanischen Trainer auf der anderen Seite gab es stets Ärger. "Wenn Mourinho einen Raum erleuchtet, zieht Guardiola die Vorhänge zu", verglich Ibrahimovic in seiner Biografie die beiden Trainer einmal.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr