Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lisicki folgt Kerber in Birmingham ins Viertelfinale

Tennis Lisicki folgt Kerber in Birmingham ins Viertelfinale

Die deutschen Fed-Cup-Spielerinnen Angelique Kerber und Sabine Lisicki stehen beim Rasenturnier in Birmingham im Viertelfinale. Einen Tag nach ihrem Rekord-Match mit 27 Assen gewann Lisicki gegen Magdalena Rybarikova aus der Slowakei mit 7:6 (9:7), 6:4. Die 25 Jahre alte Tennisspielerin aus Berlin schlug diesmal nur acht Asse.

Voriger Artikel
Magath zu 1860? - Ismaik-Statthalter winkt ab
Nächster Artikel
Finger-Blessur statt Medaille für Hambüchen in Baku

Gegen die Slowakin Magdalena Rybarikova schlug Sabine Lisicki nur acht Asse.

Quelle: Kerim Okten

Birmingham. e. Im Kampf um den Einzug in die Runde der besten Vier trifft Lisicki auf Rybarikovas Landsfrau Daniela Hantuchova oder die Portugiesin Michelle Larcher de Brito, die in der zweiten Runde überraschend Ana Ivanovic aus Serbien bezwungen hatte.

"Das ist eine sehr gute Vorbereitung für mich. Ich bin froh, dass ich weitergekommen bin. Das gibt mir viel Selbstvertrauen", sagte Lisicki. Nach 96 Minuten verwandelte sie ihren zweiten Matchball.

Kerber setzte sich nach einer überzeugenden Vorstellung gegen die frühere serbische Weltranglisten-Erste Jelena Jankovic mit 6:4, 6:2 durch. Die 27 Jahre alte Kielerin bekommt es bei dem mit 731 000 US-Dollar dotierten Vorbereitungsturnier auf Wimbledon mit Katerina Siniakova zu tun. Die Tschechin hatte in der zweiten Runde die an Nummer sieben gesetzte Andrea Petkovic aus dem Turnier geworfen.

Gegen Rybarikova schien Lisicki zunächst so weiterzumachen wie tags zuvor gegen die Schweizerin Belinda Bencic. In ihrem ersten Aufschlagsspiel zur 1:0-Führung schlug sie drei Asse. Allerdings verspielte die Weltranglisten-19. anschließend eine 4:1-Führung und musste in den Tiebreak.

"Sie war die erwartet starke Gegnerin", sagte Lisicki im Siegerinterview auf dem Platz - am Ende aber entschied die Wimbledon-Finalistin von 2013 das Match für sich. Mit ihren 27 Assen hatte Lisicki am Mittwoch bei ihrem 6:1, 7:6 (7:4)-Erfolg gegen Bencic eine neue Bestmarke im Damen-Tennis aufgestellt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr