Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nowitzki verletzt sich bei Mavs-Sieg - Schröder verliert

Basketball Nowitzki verletzt sich bei Mavs-Sieg - Schröder verliert

Dirk Nowitzki erzielte beim 109:105 der Dallas Mavericks bei den Milwaukee Bucks 17 Punkte - und musste dann vom Parkett. Dennis Schröder verliert mit Atlanta beim Tabellenletzten. Chicago ist mit Paul Zipser weiter auf dem Höhenflug.

Dennis Schröder (r) und Jose Calderon von den Atlanta Hawks schieben nach der Niederlage gegen die Brooklyn Nets Frust. Foto: Adam Hunger

Milwaukee. Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat wieder Probleme an der Achillessehne. Der Würzburger musste beim 109:105 (53:53) seiner Dallas Mavericks bei den Milwaukee Bucks vorzeitig das Parkett verlassen.

"Ich weiß nicht genau, was passiert ist. Bereits in der ersten Halbzeit habe ich meine Achillessehne gespürt", erklärte Nowitzki nach dem NBA-Spiel.

Zwar hielt der 38-Jährige bis zum Beginn des vierten Viertels durch. "Doch dann machte es keinen Sinn mehr, auch damit es nicht noch schlimmer wird", betonte Nowitzki. Der Deutsche musste bereits zu Beginn der Saison wegen hartnäckigen Problemen an der Achillessehne über 20 Spiele aussetzen. "Wir wollen jetzt sehen, wie es nach dem Flug nach Sacramento aussieht. Dann werden wir weitersehen", kündigte der Routinier an. Die Mavs spielen am Dienstag bei den Kings.

Die Mavericks zeigten einen Tag nach dem Verpassen der NBA-Playoffs beim Sieg in Milwaukee eine gute Reaktion. "Die Jungs haben das richtig gut gemacht", lobte Nowitzki, der 17 Punkte zum Erfolg beitrug. Top-Scorer bei den Texanern war Harrison Barnes mit 31 Zählern.

Dennis Schröder kassierte mit den Atlanta Hawks eine 82:91 (43:46)-Niederlage bei den Brooklyn Nets. Der Spielmacher war mit 16 Punkten bester Werfer seines Teams. Fünf Spiele vor Ende der regulären Saison liegt Atlanta im Osten auf Rang sechs, mit zwei Siegen Vorsprung auf den Neunten.

Direkt hinter den Hawks rangieren die Chicago Bulls mit Paul Zipser. Der sechsfache NBA-Champion siegte mit dem 23 Jahre alten Rookie 117:110 (63:47) bei den New Orleans Pelicans und feierte den vierten Erfolg in Serie. Zipser kam auf sechs Punkte, Team-Kollege Jimmy Butler überragte mit 39 Zählern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.